Text von: Redaktion

Anzeige

Autohaus Becker-Tiemann Leinetal

Seit mehr als sechs Jahrzehnten sind wir von der Becker-Tiemann Vertragspartner der BMW Group und vertreiben mit großer Leidenschaft BMW Automobile und Motorräder sowie seit 2001 die Marke MINI. Im Herbst 2020 sind unsere Standorte Northeim & Einbeck Teil der Becker-Tiemann Familie geworden. Seither ist viel passiert und auch für die Zukunft haben wir große Pläne: Ab Sommer 2022 erweitern wir unser Portfolio um den INEOS Grenadier, den robusten „Vollblut-Offroader“ für den Einsatz in jedem Gelände.

Als inhabergeführtes Familienunternehmen ist uns die Nähe zu unseren Kunden besonders wichtig.

Unser Ziel: durch individuelle Beratung das perfekte Fahrzeug für Privatkunden, sowie maßgeschneiderte Mobilitätslösungen für Unternehmen jeder Größe anzubieten.

Im Servicebereich liegt unser Fokus auf verbindlichen Absprachen, technischer Perfektion und kundenzentrierter Beratung z.B. im Rahmen von Versicherungsschäden oder im Hinblick auf Customizing Möglichkeiten.

Unsere Leistungen:

  • Neuwagen & Neumotorräder
  • Jahreswagen & Gebrauchtwagen & Gebrauchtmotorräder
  • Finanzierung & Leasing
  • Werkstatt
  • Teile und Zubehör
  • Wohnmobilvermietung
  • Motorradverleih

 

 

Vor einem Jahr fusionierte das Northeimer BMW Autohaus Leinetal mit dem ostwestfälischen Familienunternehmen Becker-Tiemann. Der geschäftsführende Gesellschafter Steve Wery spricht im Interview über die Hintergründe für den Firmenzusammenschluss.

Herr Wery, vor einem Jahr haben Sie sich mit Ihren beiden BMW-Standorten in Northeim und Einbeck der Becker-Tiemann-Gruppe angeschlossen. Was hat Sie dazu bewogen?
Die Automobilbranche insgesamt befindet sich seit einigen Jahren im Umbruch, und der Trend zu Konsolidierung ist ungebrochen. Nicht nur die Autohersteller kooperieren – zum Beispiel bei der Entwicklung der Technologie für das autonome Fahren – auch die Händler schließen sich zu größeren Gruppen zusammen. Unsere Kooperation mit den Kollegen von Becker-Tiemann begann vor einigen
Jahren zunächst auf operativer Ebene.
Aus den positiven Erfahrungen entstand vor ungefähr zwei Jahren die Idee einer umfassenden und langfristigen Zusammenarbeit. Letztes Jahr habe ich dann die Hälfte meiner Anteile an die Becker-Tiemann-Traub Holding verkauft, und wir firmieren seitdem als Becker-­Tiemann Leinetal.

Was hat sich durch die Fusion geändert?
Die Veränderungen sind vielschichtig. In einer größeren Firmengruppe werden zahlreiche administrative Aufgaben von Zentralabteilun­gen übernommen, und wir können den Kunden vor Ort nun noch mehr Zeit widmen. Zudem können wir den Interessenten durch einen gemeinsamen Fahrzeugpool nun eine viel größere Anzahl an sofort verfügbaren KFZ und Motorrädern anbieten. Auch für die ­Mitarbeiter*innen bietet sich die Chance, sich im Unternehmensverbund weiterzubilden und weiterzuentwickeln. Auch standortübergreifen­de Schulungen, Vertretungen oder Projektgruppen gehören schon jetzt zu unserem Alltag dazu.

Ein Firmenzusammenschluss unter Corona-­Bedingungen. Fluch oder Segen?
Ich würde sagen, beides. Einerseits war die Umstellung der Arbeitsprozesse natürlich erschwert. Mitarbeiter*innen aus anderen Becker-­Tiemann-Standorten sind zu uns nach Northeim und Einbeck gekommen, um während des Tagesgeschäfts die neuen Systeme zu ­erklären und die Abläufe zu vereinheit­lichen. Maske, Lüften, Abstände – das sind alles ­Heraus­forderungen, die dann eben noch dazukamen.
Andererseits war durch den geschlossenen Verkauf natürlich auch der Besucherstrom geringer und dadurch die Einarbeitung etwas weniger hektisch. Ich denke, alles in allem haben wir das trotz Pandemie gut hinbekommen.

Wie geht es für Sie persönlich weiter?
Im Prinzip hat sich für mich persönlich nicht viel geändert. Ich habe mich der Becker-Tiemann-Gruppe angeschlossen, um meine beiden Standorte bestmöglich für die Zukunft aufzustellen – und nicht, um vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. Ich werde mich als geschäftsführender Gesellschafter auch weiterhin langfristig unternehmerisch engagieren und den persönlichen Kontakt zu meinen Kunden pflegen. Eine Veränderung empfinde ich übrigens als sehr bereichernd: Früher war ich als Unternehmer Einzelkämpfer – heute tausche ich mich regelmäßig mit den anderen Gesellschaftern, Geschäftsführern und Filialleitern aus. Auch wenn jeder am Ende für seine Filialen selbst entscheidet, profitieren wir doch alle vom Erfahrungsaustausch und dem Best-Practice-Prinzip.

In diesem Jahr waren Sie mehrfach an der Rennstrecke anzutreffen. Was hat es damit auf sich?
Die Becker-Tiemann Gruppe veranstaltet regelmäßig Events am Bilster Berg Drive Resort in Bad Driburg. Im diesem Jahr war ich das erste Mal mit Kunden dort und total begeistert. Für mich ist das die ideale Möglichkeit, um BMW – vor allem die Marke BMW M – zu erleben. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, hier das volle Potenzial ihres Sport­wagens auszuschöpfen und unter optimalen und sicheren Bedingungen die Grenzen auszuloten – sowohl die eigenen als auch die der Technik.

Wagen wir doch mal einen Ausblick in das nächste Jahr: Wie ist Ihre Prognose für 2022?
Im Allgemeinen befürchte ich, dass uns die Einschränkungen, die die SARS-CoV-2-­Bekämpfung mit sich bringt, auch in 2022 weiter begleiten werden. Darüber hinaus wird die Halbleiterkrise die Lieferfähigkeit in der ­Automobilbranche nachhaltig ­beeinträchtigen. Davon werden auch wir nicht verschont bleiben und können die Kunden nur immer wieder um Geduld bitten. Innerhalb der Becker-­Tiemann-Gruppe werden wir 2022 ein neues CRM-System einführen – das wird vor allem die Verkaufsmannschaft zu Jahresbeginn besonders fordern. Mit großer Freude sehe ich unseren geplanten Veranstaltungen entgegen. Ich gehe davon aus, dass insbesondere die Outdoor-Veranstaltungen, wie zum Beispiel unser Golf-Turnier, die Motorrad-Ausfahrten aber auch die Kooperations-Events mit dem PS  Speicher, stattfinden werden. Und dann hat die BMW Group ja noch ein paar Asse im Ärmel – in Form von neuen Modellen, auf die wir alle gespannt sein dürfen.

Vielen Dank für das Gespräch!

KONTAKT

Autohaus Becker-Tiemann Leinetal GmbH & Co. KG
BMW Vertragshändler, BMW M zertifiziert, Großkundenstützpunkt
Hirschberger Str. 2
37154 Northeim
Tel. +49 (5551) 9810-0
Email: northeim@becker-tiemann.de
www.becker-tiemann.de

 

BMW Motorrad Vertragshändler, BMW Service, ab Sommer 2022: INEOS Grenadier Handelspartner
Altendorfer Tor 26
37574 Einbeck
Tel. +49 (5561) 9300-0
Email: einbeck@becker-tiemann.de
www.becker-tiemann-motorrad.de

Geschäftsführer: Steve Wery, Christian Tiemann, Harald Traub, Tobias Kracht