ZUFALL logistics group verlängert Partnerschaft mit der BG Göttingen um zwei weitere Jahre

© BG Göttingen
Text von: redaktion

Auch für die Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 tragen die Veilchen das Logo der ZUFALL logistics group auf ihren Hosen.

Mit der erneuten Verlängerung der Zusammenarbeit kann die BG einen wichtigen Partner – insbesondere für die Beko BBL – für sich gewinnen und gemeinsam in eine gute erste Saison im Oberhaus des Basketballs starten.

Die seit fast 20 Jahren bestehende Partnerschaft spiegelt auch das gegenseitige Vertrauen beider Seiten wider. Dies gründet sich auf die gemeinsamen -Eigenschaften, für die sowohl die BG als auch ZUFALL logistics group stehen: starkes Teamwork, Internationalität, Leidenschaft und Dynamik.

„Die Weiterführung unserer Partnerschaft mit der BG ist ein Zeichen von Kontinuität. Dies ist für uns ein wichtiges Merkmal in den Beziehungen zu unseren Kunden und Partnern“, erklärt Jörg Rotthowe Niederlassungsleiter ZUFALL Göttingen. Im Rahmen des fortgesetzten Engagements wird auch das veilchen@school-Projekt im Jugend- und Nachwuchsbereich weiter unterstützt. Anna Jäger, Geschäftsführerin der Pro Basketball Göttingen GmbH, ist ebenfalls glücklich über die Verlängerung des Kontrakts: „Wir freuen uns, mit ZUFALL einen unserer TOP-Partner auch für die kommenden zwei Spielserien an unserer Seite zu haben. Nicht nur im Profibereich zeichnet sich ZUFALL durch ihre Unterstützung aus. Auch die Beteiligung an unserem Projekt veilchen@school unterstützt uns bei derJugendarbeit enorm.“

Die ZUFALL logistic group, die selbst durch ihre Aktionen „Kinder sind unsere Zukunft“ langjährige Projekte unterstützt, sieht in dem Schulprojekt der BG eine großartige Möglichkeit, Kinder und Jugendliche im Rahmen der sportlichen Betätigung schon ab der Kindheit zu fördern. Gemeinsam möchte man hier weiter daran arbeiten, das Projekt voranzutreiben. „Es ist unserer Meinung nach wichtig, gerade im Kinder- und Jugendbereich frühzeitig Impulse für Bewegung, richtige Ernährung, Teambuilding-Prozesse und Integration zu geben“, so Thomas Drochelmann, BereichsleiterInnovationen/Marketing.