Zufall eröffnet Niederlassung in Unna

© Zufall logistics group
Text von: redaktion

Der Speditions- und Logistikdienstleister übernimmt zum 1. März von Kühne + Nagel das Gebiet Dortmund im Netz des deutschlandweit tätigen Nachtexpress-Dienstleisters Night Star Express (NSE). Im Zuge des Partnerwechsels wird der Standort von Hagen nach Unna verlegt.

„Der Schritt nach Nordrhein-Westfalen passt hervorragend in unsere langfristig angelegte Wachstumsstrategie. Als Logistik-Komplettanbieter werden wir die Chance nutzen, künftig auch weitere Produkte und Dienstleistungen in der Region anzubieten“, betont Heinz-Günter Bäsell, Geschäftsführerder Zufall logistics group.

Das Familienunternehmengehört zu den Night Star Express-Gründungsgesellschaftern und führt seit 1993 erfolgreich die Night Star Express-Betriebe in den Gebieten Erfurt, Kassel und Fulda sowie den Hauptumschlagsbetrieb in Hünfeld.

„Für die Kunden in der Region ändert sich nichts. Dank der bekannten Ansprechpartner, der langjährigen Erfahrung und dem Know-how der Zufall logistics group wird die Übernahme des Gebietes reibungslos verlaufen“, bestätigt Matthias Hohmann, Geschäftsführer der Systemzentrale Night Star Express GmbH Logistik, der seinen Sitz ebenfalls in Unna hat.

„Besonders stolz sind wir darauf, gemeinsam mit einem Großteil der bisherigen Night Star Express-Mitarbeiter aus Hagen und allen eingesetzten Transportunternehmern den Wechsel nach Unna zu vollziehen“, erklärt Jens Seidel, der verantwortliche Niederlassungsleiter der Zufall logistics group in Unna.

Der Umzug ist notwendig geworden, da die bislang in Hagen genutzten Räumlichkeiten nicht länger zur Verfügung stehen. Der neue Standort im Unnaer Indupark Ost verfügt über 2.000 Quadratmeter Betriebsfläche und hat eine hervorragende Verkehrsanbindung in alle Richtungen.

Die Nachtexpress-Experten von NSE holen am späten Nachmittag die Sendungen bei ihren Kunden ab und liefern diese innerhalb Deutschlands in der folgenden Nacht bis morgens 8 Uhr quittungslos an.