Zonta unterstützt die Hausaufgabenhilfe der St. Jacobi-Gemeinde

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Der Zonta-Club Göttingen, ein Service-Club berufstätiger Frauen, hat dem Projekt „Hausaufgabenhilfe St. Jacobi“ eine Spende in Höhe von 2.000 Euro übergeben.

Seit 25 Jahren sind die Gemeinderäume der St. Jacobi-Kirche in der Göttinger Innenstadt Anlaufstelle für lernwillige und Unterstützung suchende Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 22 Jahren aus mehr als 15 Nationen. Bis zu 180 Kinder nutzen im Laufe eines Jahres dieses unentgeltliche Angebot. Neben dem pädagogischen Auftrag haben sich die Verantwortlichen die Förderung interkultureller und -religiöser Toleranz auf die Fahne geschrieben.

Finanziert wird das Projekt aus Beiträgen der Stadt Göttingen, aus Mitteln des Vereins für Jugendfragen sowie vereinzelt aus von der Gemeinde St. Jacobi gesammelten Spenden und Kollekten. Die bis 2003 getragenen Landesmittel des Landes Niedersachsen wurden 2004 aufgrund veränderter Prioritäten gestrichen. Das Projekt finanziere sich seitdem mehr schlecht als recht vorwiegend aus Spenden großzügiger Geber und Gönner, teilt Zonta mit. Personal- und Sachkosten wie Unterrichtsmittel, erteilter Intensiv- oder Einzelunterricht, Aufwandsentschädigungen der Mitarbeiter und vieles andere mehr seien für die Gemeinde kaum noch zu finanzieren. Die Spende des Zonta-Clubs leiste deshalb einen wesentlichen Beitrag zur umfassenden Fortführung dieses Hilfsprojektes.