Zielorientiert und international

© IStockPhoto/Svilen Milev
Text von: redaktion

Im aktuellen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) belegt die Universität Göttingen in insgesamt sieben Fächern Plätze in der Spitzengruppe. Bewertet wurden dien Fachrichtungen Politik, Physik, Mathe, Geowissenschaften und Geographie sowie Medizin und Zahnmedizin.

Das Fach Mathematik erzielte Bestnoten bei der Beurteilung in den Kategorien „Studiensituation insgesamt“, „Lehrangebot“, „Wissenschaftliche Veröffentlichungen“ sowie „Betreuung durch Lehrende“. Im Fach Geografie liegt die Universität Göttingen in der Kategorie „Bezug zur Berufspraxis“ in der Spitzengruppe sowie ebenfalls in der Bewertung der „Studiensituation insgesamt“. Fast alle untersuchten Fächer hatten zudem Bestnoten in der Kategorie „Abschlüsse in angemessener Zeit“; das heißt, ein Großteil der Studierenden erwarb den Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit plus einem Semester. Auch in der Kategorie „Internationale Ausrichtung im Masterstudiengang“ erzielten die Fächer gute Werte.

Mit mehr als 30 Fächern und über 300 analysierten Universitäten und Fachhochschulen ist das CHE-Hochschulranking das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Im diesjährigen Hochschulranking wurden die Politikwissenschaften, Informatik, Sport, Physik, Mathematik, Geowissenschaften und Geographie sowie Medizin und Zahnmedizin neu bewertet.

Von der Universität Göttingen beteiligten sich die Fächer Geografie, Geowissenschaften, Mathematik, Medizin, Physik, Politikwissenschaft und Zahnmedizin. Das Hochschulranking erscheint im neuen ZEIT-Studienführer, der ab sofort im Handel erhältlich ist. Die Ergebnisse sind außerdem im Internet unter www.zeit.de/hochschulranking zu finden.