Zehnkämpfer Minah wird Studenten-Weltmeister mit Bestleistung

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Der Göttinger Zehnkämpfer Jacob Minah wurde mit persönlicher Bestleistung von 8099 Punkten Studenten-Weltmeister im thailändischen Bangkok.

Zum ersten Mal hat der Göttinger Zehnkämpfer Jacob Minah (LG Göttingen), der von Rolf Geese trainiert wird, mit 8.099 Punkten in einem offiziellen Wettkampf die „magische“ Punktzahl von 8.000 erreicht.

Der Student der Georg-August-Universität hatte bereits Anfang des Jahres den deutschen Meistertitel im Siebenkampf und im Frühjahr mit einem fünften Platz bei der Hallen-Europameisterschaft einen achtbaren Erfolg bei seiner internationalen Premiere erzielt.

Zuletzt musste Minah einige Rückschläge einstecken: Er wurde aus dem A-Kader gestrichen und schaffte die Qualifikation für die Leichtathletik-WM in Japan nicht. Beobachter rechnen nach dem neuesten Erfolg mit einem Comeback ins „A-Team“.