Zehnkämpfer ehrt Dreifach-Stammzell-Spender

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Ungewöhnliche Spenderleistung: Polizeikommissar Jörg Werner spendet Stammzellen auf drei verschiedene Weisen innerhalb eines Jahres. Zehnkämpfer Jacob Minah ehrt den außergewöhnlichen Spender.

Das ist einzigartig in der Geschichte der Göttinger Knochenmark- und Stammzellspenderdatei (KMSG): Bereits zum dritten Mal innerhalb dieses Jahres spendete ein Stammzellspender der KMSG für einen ihm unbekannten Patienten. Mit seiner jüngsten und dritten Spende hat am Montag, den 8. Oktober 2007, Polizeikommissar Jörg Werner aus Salzgitter Bad außerdem innerhalb eines kurzen Zeitraums in allen möglichen Varianten einer Stammzellspende gespendet. Aus diesem besonderen Anlass erhielt der 45-jährige Werner jetzt eine besondere Ehrung und Anerkennung: Jacob Minah, Göttingens erfolgreicher Zehnkämpfer und aktueller Goldmedaillen-Gewinner der 24. Universiade (Leichtathletikweltspiele der Studenten) in Bangkok, überreichte dem engagierten Dreifach-Stammzellspender seine persönliche Anerkennung und ein Geschenk der KMSG.

„Man kann bei Herrn Werner von einem Drei-Kampf reden, den er geleistet hat“, würdigte Sebastian Freytag, Vorstand Wirtschaftsführung und Administration der Universitätsmedizin Göttingen, den Spender. „Ohne diesen Einsatz wäre Hilfe für unsere Patienten nicht denkbar.“