Wunderkinder im Deutschen Theater

Text von: redaktion

Das internationale Performance-Kollektiv andcompany&Co inszeniert am Deutschen Theater (DT) in Göttingen WUNDERKINDER frei nach Kurt Hofmanns Film “Wir Wunderkinder“ von 1958. Die Premiere am 12. März 2011 im Großen Haus des DT findet anlässlich des 100-jährigen Bestehen des Theaters statt.

Eine Titelgeschichte im faktor-Magazin 4/2009 und die daran anschließende faktor-Filminitiave, deren Startschuss auf der faktor-Business-Lounge fiel, brachte die Filmstadt Göttingen wieder in’s Gespräch.

Denn dass Göttingen als Filmstadt weit mehr zu bieten hatte als die Filme von und mit Heinz Erhardt, wussten vor allem nur Insider. Dabei waren vor allem die Produktionen der von Hans Abich und Rolf Thiele gegründeten Göttinger Filmaufbau GmbH im Hinblick auf ihren hohen künstlerischen Anspruch und ihre kritische Haltung zur deutschen Vergangenheit und bundesrepublikanischen Gegenwart von herausragender Bedeutung.

Einen dieser Filme, die von Kurt Hoffmann mit Hansjörg Felmy, Johanna von Koczian und Wolfgang Neuss in den Hauptrollen gedrehte Filmsatire auf die deutsche Wirtschaftswunderzeit „Wir Wunderkinder“, nimmt andcompany&Co. zum Ausgangspunkt für eine musikalisch-theatrale Reise durch ein Jahrhundert deutscher Geschichte mit all ihren Schattenseiten, Widersprüchen, Aufbrüchen, Hoffnungen und Sehnsüchten.

„Wir Wunderkinder“ war einer der ersten Nachkriegsfilme, der sich mit dem Mittel der Satire der deutschen Geschichte und vor allem der Nazizeit widmete. Bei den Filmfestspielen in Moskau wurde er 1959 mit dem „Großen Preis“ und einer Goldmedaille prämiert und Hollywood verlieh ihm 1960 den Golden Globe als bester ausländischer Film. Ferner durfte „Wir Wunderkinder“ als erster westdeutscher Film in Israel gezeigt werden.

andcompany&Co. wird den Film inhaltlich ins Heute weiterdenken und zugleich die Umstände seiner Entstehung und die kontroverse Rezeption des Films in Form eines außergewöhnlichen Theaterabends auf die Bühne des Deutschen Theaters in Göttingen bringen.

Premiere ist am Samstag, den 12. März 2011, um 19.45 Uhr im Großen Haus des Deutschen Theaters Göttingen.

Karten sind im Vorverkauf an der Theaterkasse erhältlich. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 13.30 Uhr, 16.30 bis 20 Uhr und Samstag von 11 bis 14 Uhr, Telefon 0551 496911.