Wladimir Kaminer am 29.3. in Göttingen

Text von: redaktion

Im Jungen Theater Göttingen liest der Bestsellerautor neue Geschichten aus seinem Buch “Salve Papa!“ und andere Texte. Die Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro.

„Meine Tochter hat in diesem Jahr die Schule gewechselt. Statt ihre Lebenszeit ein fünftes Jahr in der Grundschule zu vergeuden, geht sie jetzt auf’s Gymnasium. Nicht auf irgendein Larifari-Gymnasium, sondern auf ein Gymnasium mit Schwerpunkt Latein.“

Wladimir Kaminer atmet auf: Endlich ist Schluss mit zweifelhaften Töpferkursen, Vorsingen im Altersheim und allem, was ein deutscher Grundschullehrplan im 21. Jahrhundert so beinhaltet. Töchterchen Nicole soll nun mit traditionellerem Wissensgut auf das feindliche Leben vorbereitet werden.

Dass sie mit einem strahlenden „Salve Papa!“ mit ihrem Latein auch schon wieder am Ende ist, beunruhigt den besorgten Vater allerdings ebenso, wie die strenge Rüge der Klassenlehrerin, was Söhnchen Sebastian denn einfiele, in der Klasse à la eBay Süßigkeiten zu verticken…

In seinem Buch „Salve Papa!“ hat Wladimir Kaminer in gewohnt unnachahmlicher Manier einen neuen Bereich unseres Alltags unter die Lupe genommen: Chaotische Kindergeburtstage, Missverständnisse rund um den Generationenvertrag, seltsame Mitbewohner und sonstige Probleme zwischenmenschlicher Beziehungen.

Kaminer ist ein Erzähltalent, der durch seine lakonische, teils ironische Schreibweise jedes kleine Alltagsgeschehen in ein Abenteuer verwandelt, das er ebenso gekonnt und mit viel subtilem Humor dem Publikum vorträgt. Ein Angriff auf die Lachmuskeln.

Die Lesung beginnt um 20 Uhr. Karten sind erhältlich am Infoschalter der Zentralmensa, im Reisebüro Uhlendorff, bei der Buchhandlung Deuerlich, in der Tourist Information des Alten Rathaus sowie an der Kasse des Jungen Theaters. Reservierungen unter 0551 – 49 50 15.