Wissenschaft beim Göttinger Literaturherbst

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Mit einer Diskussion zu den Perspektiven der Stammzellforschung im internationalen Vergleich startet am Freitag, 12. Oktober 2007, die Vortragsreihe „Wissenschaft beim Göttinger Literaturherbst“.

Als Referenten und Teilnehmer des Podiumsgesprächs werden Rudolf Jaenisch vom Whitehead Institute for Biomedical Research des Massachusetts Institute of Technology, Cambridge (USA), und Wolfgang Engel, Direktor der Abteilung Humangenetik an der Universitätsmedizin Göttingen, erwartet. Die Auftaktveranstaltung mit dem Titel „Wissenschaft und Ethik“ wird von SPIEGEL-Redakteur Johann Grolle moderiert. Sie findet in der Paulinerkirche am Papendiek 14 statt und beginnt um 19 Uhr. Karten sind im Vorverkauf für 10 Euro erhältlich.

Die Vortragsreihe bietet bis zum 21. Oktober in insgesamt zehn Veranstaltungen Einblicke in internationale Spitzenforschung und lädt ein zur Diskussion wesentlicher Fragestellungen der modernen Gesellschaft und Wissenschaft.

Karten für die jeweiligen Veranstaltungen sind im Vorverkauf bei Deuerlich Bücher und Medien, Weender Straße 33, und bei der Tourist-Information im Alten Rathaus, Markt 9, erhältlich.