Wiedereingliederung nach schwierigen Lebensphasen

Text von: redaktion

Der Business and Professional Women (BPW) Club Göttingen lädt am Dienstag, dem 24. April 2012, um 18 Uhr seine Mitglieder und Interessierte ein, Einblicke in Rehabilitations- und Bildungsangebote zur Wiedereingliederung zu IFAS und my.worX zu bekommen.

Wie gelingt die Wiedereingliederung und Rückkehr in den Beruf nach Lebensphasen, die von Depressionen, Erschöpfungssyndrom oder auch Angststörungen geprägt waren? Das ist die Frage, die an diesem Abend Thema ist.

Die Anlaufstelle IFAS gGmbH, Institut für angewandte Sozialfragen, informiert vor Ort über das Leistungsspektrum des Rehabilitations- und Bildungsunternehmens und gibt Einblicke in seine vier Geschäftsbereiche: Rehabilitation, Jugendhilfe, Ambulante Angebote und Bildung.

Mitarbeiterinnen vom gemeinnützigen Unternehmen my.worX, der Werkstatt für Menschen mit seelischer Behinderung, stellen das Konzept der individuellen beruflichen Rehabilitation von my.worX vor. Gezeigt wird die Arbeit in den Abteilungen Montage-Verpackung-Versand, Büro-IT-Medien, Küche-Catering und der jüngsten Abteilung – der „Göttinger Müsli Company“.

Abgerundet wird der Abend durch einen Imbiss mit weiteren Möglichkeiten zu Information und Gedankenaustausch.

Die Teilnahme an der Kooperationsveranstaltung BPW Germany Club Göttingen e.V. mit dem VNB (Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V.) Göttingen ist für BPW-Mitglieder kostenfrei, für Interessentinnen beträgt der Eintritt 10 Euro.

Treffpunkt ist um 18 Uhr am Haupteingang der IFAS gGmbH in der Weender Landstr. 29

Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0551-7907671 erbeten.