Wie gefährlich sind Photovoltaikanlagen?

Text von: redaktion

Die Initiative Ökoprofit lädt zu diesem Thema zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 24. November 2010 um 18.30 Uhr im Haus der Firma bode Energie- und Sicherheitstechnik GmbH.

Solarenergie ist die Energie der Zukunft. Umweltfreundlich, ergiebig und besonders wirtschaftlich – aber nur solange kein Unglück passiert.

Immer mehr Eigenheimbesitzer, gewerbliche und landwirtschaftliche Betriebe bereichern ihren Energiemix durch die Kraft der Sonne mit Photovoltaikanlagen. Durch staatliche Förderungen und eine geregelte Refinanzierung über die Energieeinspeisung hinaus ist sogar Geld zu erwirtschaften.

Was aber passiert bei einem Brandschaden? Wie ist die Gefährdung einzuschätzen? Wie verhält sich die Feuerwehr bzw. schützt sich der Feuerwehrmann? Was ist bei einer Installation zu beachten?

Diese und weitere Fragen beantworten am 24. November 2010 um 18.30 Uhr im Haus der Firma bode Energie- und Sicherheitstechnik GmbH, Herbert Quandt Strasse 6 in Göttingen:

Alexander Pape, Geschäftsführer bode Energie- und Sicherheitstechnik GmbH, Lars Große, Berater Firmenkunden und Ulf Hasse Regionaldirektor der Versicherungsgruppe Hannover (VGH) sowie Karl-Heinz Niesen, Kreisbrandmeister in einem Kurzvortrag und Diskussionsrunde.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Für Fragen stehen Alexander Pape, Telefon 0551 50885-0 und Ulf Hasse, Telefon 0551 4953 6610 vorab gern zur Verfügung.