Werte schaffen Wert

© Aareal Bank AG
Text von: redaktion

Werte sind auch Thema der 12. faktor-Business-Lounge. Referent Sven H. Korndörffer, Mitglied der Wertekommission, über den Einklang zwischen Ökonomie und Ethik.

Herr Korndörffer, wer steht hinter der Wertekommission?

Die Wertekommission ist eine Initiative von Führungskräften der Wirtschaft seit dem Jahr 2004, die sich mit dem scheinbaren Widerspruch zwischen ökonomischen und ethischen Zielen nicht abfinden wollen, die fest von der Notwendigkeit werteorientierten Verhaltens für die Wirtschaft und für die Gesellschaft überzeugt sind.

Wieso sind Unternehmens- respektive Führungswerte Ihrer Meinung nach wichtig?

Wir sind davon überzeugt, dass Wertegemeinschaften auch immer starke Leistungsgemeinschaften sind. Wenn Menschen für sich und andere Verantwortung übernehmen und ein Klima des Vertrauens herrscht, wird dies eine grundsätzlich andere Leistungsbereitschaft hervorbringen als ein Klima des Misstrauens.

Ist die Diskussion um Werte nicht eine Modeerscheinung?

Nein. Es geht immer wieder darum, Bewusstsein für sie zu schaffen, und um die Frage, wie erleben die Menschen die Relevanz ihrer Werte im Unternehmen.

Wie erklären Sie sich das immer stärker werdende Interesse an Unternehmenswerten?

Viele Führungskräfte stehen unter dem Eindruck der bisherigen Finanz- und Schuldenkrisen, welche einen enormen Vertrauensverlust in Wirtschaft und Gesellschaft ausgelöst haben. Das Wertebewusstsein hat sich daher enorm geschärft.

Was wird in Ihrem Vortrag im Vordergrund stehen, was erwartet die Entscheider?

Im Vordergrund meines Vortrages wird klar der Grundgedanke der Wertekommission stehen: „Werte schaffen Wert“!

Sven H. Korndörffer (44) ist seit 2005 Vorsitzender des Vorstandes der „Wertekommission– Initiative Werte Bewusste Führung“ e.V., Bonn. Als Managing Director Corporate Communications bei der Aareal Bank Group verantwortet er seit 2007 die globale und konzernweite Steuerung aller Kommunikationsaktivitäten.


Die 12. faktor-Business-Lounge – in Kooperation mit der m3team AG und dem Gräflichen Landsitz Hardenberg – findet am Donnerstag, dem 3. November 2011, im Alten Zolllager auf dem Hardenberg statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn ist um 19.00 Uhr. Bis 30. September 2011 gilt der Frühbucherpreis von 59 Euro, bei späterer Anmeldung zahlen Netzwerkpartner 79 Euro, alle anderen 89 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer). Snacks und Getränke sind in der Teilnahmegebühr enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Pro Unternehmen dürfen maximal zwei Personen teilnehmen. Anmeldungen sind nur möglich über das Formular auf www.faktor-magazin.de