Weiblicher Führungsstil

Text von: redaktion

Die Agentur für Arbeit Göttingen bietet am Donnerstag, den 25. Juni 2009, eine Veranstaltung, die sich an weibliche Führungskräfte – und solche, die es werden wollen – richtet.

Referentin Meike Wiarda, selbständige Vertriebsberaterin für Fach- und Führungskräfte, beantwortet Fragen wie „Was ist Führung und wie kommt man zum Führungsstil?“, „Sind Frauen die besseren Führungskräfte?“ oder „Bedingungen und Möglichkeiten weiblicher Führung“.

Außerdem gibt sie Tipps und Tricks für den täglichen Führungsalltag und gegen die vielen „Stolpersteine auf dem Weg zur, bzw. als Führungskraft“.

„Berufstätigkeit ist für viele Frauen eine Selbstverständlichkeit und viele Unternehmen schätzen das Potential ihrer Mitarbeiterinnen. Trotzdem haben Frauen auf dem Arbeitsmarkt noch immer zahlreiche Wettbewerbsnachteile und schlechtere Aufstiegschancen“, sagte Helga Weyand, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit Göttingen, „dabei haben sehr viele Frauen die nötigen Qualifikationen und Führungsfähigkeiten!“

Die gemeinsame Vortragsveranstaltung der Agentur für Arbeit Göttingen und der Koordinierungsstelle „Frauenförderung in der privaten Wirtschaft“ im Berufsinformationszentrum (BiZ) beginnt um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Göttingen, Bahnhofsallee 5, Raum 68.

Eine Anmeldung für die etwa zweistündige Veranstaltung ist nicht erforderlich.