Wechsel in der CDU-Ratsfraktion

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

In der kommenden Ratssitzung am 9. November 2007 werden die beiden CDU-Ratsmitglieder Hans Otto Arnold und Stefan Wittkop aus beruflichen Gründen aus dem Rat der Stadt Göttingen ausscheiden.

Der Heraldiker und Porzellanmalermeister Hans Otto Arnold gehörte dem Rat seit 2001 an, war bis September 2006 stellvertretender Fraktionsvorsitzender und bis heute baupolitischer Sprecher der Fraktion. „Wir verlieren mit Hans Otto Arnold eine wichtige Stütze der Arbeit der CDU-Fraktion. Wir lassen ihn nur sehr ungern gehen, haben aber Verständnis für seine Gründe“, so Fritz Güntzler MdL, Vorsitzender der CDU Fraktion im Rat der Stadt Göttingen. „Aufgrund seiner hohen Fachkompetenz hat er sich weit über die Fraktionsgrenzen hinaus viel Anerkennung erworben.“ Arnold wird sein Amt als stellvertretender Ortsbürgermeister Weende weiter ausüben.

Der Rechtsanwalt Stefan Wittkop gehörte erst seit der vergangenen Kommunalwahl 2006 dem Rat der Stadt Göttingen an und vertrat die CDU-Fraktion im Schulausschuss. „Stefan Wittkop hat sich in kurzer Zeit sehr gut eingearbeitet, so dass es schade ist, dass er aus beruflichen Gründen schon jetzt das Mandat niederlegen muss“, so Güntzler.

Die CDU-Fraktion hat beiden in der gestrigen Sitzung für die sehr gute Arbeit und den großen Einsatz gedankt.

Für die beiden Ausscheidenden werden Karin Schultz für den Wahlkreis 4 (Weende /Holtensen/Holtenser Berg) und Marcel Pache für den Wahlkreis 2 (Geismar) in den Rat nachrücken.