Wechsel an der Spitze

© HELIOS Kliniken
Text von: redaktion

Zum 1. Januar 2015 übernimmt Wolfgang Schillinger in der HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim die Leitung der Medizinischen Klinik I mit den Schwerpunkten Kardiologie, Neurologie und Internistische Intensivmedizin. Der bisherige Chefarzt Cemil Özcelik hat die Klinik zum 30. September 2014 verlassen. Die kommissarische Leitung für die Übergangszeit übernimmt Oberarzt Jens-Gerrit Kluge.

„Wir freuen uns sehr, mit Prof. Schillinger einen ausgewiesenen Experten gewinnen zu können, der eine internationale Reputation genießt und die gesamte Bandbreite der modernen Kardiologie beherrscht. Zudem ist Prof. Schillinger in der Region bestens bekannt und pflegt zu den niedergelassenen Ärzten einen intensiven kollegialen Austausch“, freut sich Jörg Wegener, Geschäftsführer der HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim.

„Zwei Herzkatheterlabore, eine Chest Pain Unit und eine moderne Intensivstation bieten in der neuen Klinik am Sultmer die optimale Grundlage für meine Arbeit in Northeim. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde das Leistungsspektrum der Klinik unter anderem um die minimal- invasive Behandlung von Herzklappenerkrankungen erweitern und eine Elektrophysiologie aufbauen“, sagt der erfahrene Kardiologe. Schillinger ist seit mehr als 16 Jahren in der Universitätsmedizin Göttingen tätig, zuletzt als Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor. Der 46-Jährige verantwortet seit 2007 die Leitung des Herzkatheterlabors, baute erfolgreich eine Chest Pain Unit auf und etablierte die Göttinger Universitätsmedizin zu einem Zentrum für minimal-invasive Herzklappenbehandlungen.

Für die Übergangszeit hat Jens-Gerrit Kluge, Oberarzt der Medizinischen Klinik I, die kommissarischer Leitung der Medizinischen Klinik I übernommen. Kluge ist seit 2012 Oberarzt und leitet die Schrittmacherambulanz. Auch steht seit Juli 2014 Raoul Stahrenberg zur Verfügung. Stahrenberg war zuvor in der Universitätsmedizin Göttingen und als Oberarzt für Invasive Kardiologie in der HELIOS St. Marienberg Klinik Helmstedt tätig.

Der bisherige Chefarzt Cemil Özcelik hat die Klinik zum 30. September 2014 verlassen und wird in einem größeren Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen eine Chefarztposition antreten. „Wir danken Prof. Özcelik herzlich für sein Engagement in unserer Klinik. Er hat seit seinem Eintritt im Jahr 2011 federführend zum Ausbau der Medizinischen Klinik I und insbesondere der interventionellen Kardiologie beigetragen. Wir wünschen ihm und seiner Familie persönlich alles Gute sowie beruflich weiterhin viel Erfolg“, sagt Jörg Wegener.