Wandern mit Weitblick

© Kooperationsgemeinschaft “Harzer Sonnenseite“
Text von: redaktion

Auf zur Herbsttour auf dem Harzer Baudensteig: Der Wanderweg verläuft auf rund 100 Kilometern von Bad Grund bis Walkenried bei Bad Sachsa durch den Südharz. Verschiedene Tagestouren sind möglich.

In sechs Tagesetappen führt der mit einem braunen Signet ausgeschilderte Weg zu bisher kaum erreichten Aussichtspunkten und -höhen.

Das Gute dabei: Jeder kann sich die für ihn passende Tagestour aussuchen. Es gibt eine für Sportliche mit fast 22 Kilometern Länge, eine mit dem Brockenblick sowie zwei für Familien mit kleineren Kindern.

„Jetzt braucht unterwegs niemand mehr die Thermoskanne und Wurststulle auszupacken“, betonte ein Sprecher der Harzer Sonnenseite, die das Projekt konzipiert hat. „Zehn Bauden, so nennen wir die bewirtschafteten Berghütten, laden zur Einkehr auf den Höhen ein“, erläuterte der Sprecher.

Ergänzt wird das Wegesystem durch sechs kleine Schleifen. Das sind Rundwege um besonders attraktive Ziele wie etwa die Einhornhöhle, das Höhlenerlebniszentrum Bad Grund oder der Iberger Albertturm.

Die sechste Etappe endet am Kloster Walkenried. Es führt mit modernsten Anlagen und einer ansprechenden Präsentation in die Geschichte des Harzes und seiner Menschen im Mittelalter ein. Walkenried hat einen Bahnhof, so dass auch die Rückreise zum Startpunkt leicht zu organisieren ist.