Walpurgis im Südharz

Text von: redaktion

Zu Walpurgisnacht am 30. April – dem Spuk von Hexen und Teufeln – werden in diesem Jahr vor allem im Südharz wieder viele tausend Gäste erwartet. Spezielle Veranstaltungen gibt es in fast allen Städten am südlichen Harzrand.

In Bad Lauterberg steht das Walpurgisfest beispielsweise unter dem Thema „Voodoo & The Fire Drums“. Dazu brennt auf einem Floß ein kleines Lagerfeuer ab. Ab 18.30 Uhr begrüßt dann der Schalmeienzug Osterhagen im Bad Lauterberger Kurpark die Gäste. Anschließend spielt die Gruppe „Rampenlicht“ Oldies, aber auch Rock und Pop.

In Bad Sachsa wird mit den rockenden Bühnenteufeln der Band „Zack Zillis“ gefeiert. Los geht in der Schützenhalle um 18 Uhr. Kurz vor Mitternacht beginnt dann die Wahl der Maikönigin.

Wer sich für die nächsten Jahre – wie Harry Potter – sicher durch die Lüfte bewegen will, der kann einen Hexenbesenflugschein machen. Den gibt es bei der Walpurgisfeier ab 19 Uhr auf dem Grillplatz von Wieda nördlich von Bad Sachsa – gleich nach der Teufelsansprache.

Bereits um 14:30 Uhr startet mit der Kinderwalpurgis das Treiben der Hexen und Teufel in Bad Grund bereits. Mit im Programm sind Kinderschminken und anschließender Hexentanz mit der Oberhexe und Urian.

Wer sich näher zu „Kreuznagel, Kräuter und geheimen Sprüchen“ informieren will, kann um 19.30 Uhr an der Walpurgisführung in der Osteroder Innenstadt (Am Eseltreiber, Am Schilde) teilnehmen.

Auskünfte zu allen Aktivitäten gibt es bei den Harzer Sonnenseiten: Gäste Service Zentrum, Ritscherstr. 4, 37431 Bad Lauterberg im Harz, Tel. 05524/9204-0, Fax: 05524/5506 oder per E-Mail oder im Internet.