“Wale – Kunst, Kultur, Natur“ noch bis 28. Juni

© Georg-August-Universität
Text von: redaktion

Die Sonderausstellung mit besonderen Wal-Exponaten aus fünf Museen der Georgia Augusta wird bis zum 28. Juni 2009 verlängert. Damit reagieren die Organisatoren auf das anhaltend große Besucherinteresse.

Bereits 2.500 Interessierte sind seit der Eröffnung der Ausstellung im November vergangenen Jahres in das Zoologische Museum der Universität Göttingen, Berliner Straße 28, gekommen.

Die Präsentation gibt Einblicke in die Welt der perfekt an das Leben im Wasser angepassten Säugetiere und ihren Einfluss auf die Kunst und Kultur durch die Epochen der Menschheitsgeschichte.

Die Sonderausstellung „Wale – Kunst, Kultur, Natur“ wird gemeinsam vom Zoologischen Museum, dem Museum des Geowissenschaftlichen Zentrums, der Ethnologischen Sammlung, der Kunstsammlung und der Sammlung der Gipsabgüsse antiker Skulpturen gestaltet.

Öffnungszeiten sind im Rahmen der „Sonntagsspaziergänge“ jeweils sonntags von 10 bis 13 Uhr. Der Eintritt kostet 1,50 Euro, Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. Führungen können unter der Telefonnummer 0551 39-5463 vereinbart werden.