Wachstumstempo nimmt zu

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Stabiler Wachstumskurs für südniedersächsische Wirtschaft

Die niedersächsische Wirtschaft bleibt auf stabilem Wachstumskurs. Das ist das Ergebnis der Konjunkturumfrage der niedersächsischen IHKs im 1. Quartal 2007, an der sich knapp 1 700 Unternehmen beteiligten.

Die Unternehmen rechnen für 2007 sogar noch mit einem zunehmenden Wachstumstempo. Die anhaltend gute Geschäftsentwicklung und das Erreichen ihrer Kapazitätsgrenzen veranlasst viele Unternehmen, mehr zu investieren und neue Mitarbeiter einzustellen. Diese Investitions- und Beschäftigungsdynamik ist im Frühjahr 2007 deutlich stärker ausgeprägt als im letzten Hoch im Jahr 2000. Ein großes Problem besteht für die Unternehmen allerdings darin, geeignete Mitarbeiter zu finden. Die Geschäftslage im 1. Quartal 2007 wurde von der Industrie erneut besser eingeschätzt als in den Vorquartalen und bewegt sich jetzt auf Rekordniveau: Jedes zweite Unternehmen beurteilt die Lage als gut. Die Auftragseingänge wurden in allen größeren Branchen positiv bewertet, und auch die Auftragsbestände haben insgesamt weiter zugelegt. Die Investitionsplanungen sind nochmals gestiegen: 41 Prozent der Industrieunternehmen wollen mehr investieren. Gut jedes vierte Unternehmen plant, neue Mitarbeiter einzustellen.Dr. Martin Rudolph ist Leiter der Geschäftsstelle Göttingen der IHK Hannover