Vorbereitungen für Bebauung Stadtbadareal beginnen

© Delta Bau AG
Text von: redaktion

Es geht los mit der Entwicklung des ehemaligen Stadtbadareals in Göttingen. Bevor der Investor Delta Bau AG Anfang April 2011 für das Projekt “Am Leinebogen“ seinen ersten Spatenstich setzt, trifft die Stadt alle Vorkehrungen in ihrer Zuständigkeit für den Beginn der Bauarbeiten.

Dazu zählen Baumfällungen entlang des Leinekanals in Höhe des Parkhauses. Es handelt sich um Bäume, die im Leinekanalbett verlaufenden Grünstreifen stehen. Mit der Fällung der Bäume wird am 2. Februar begonnen.

In zwei Schritten entfallen bis Mitte Februar rund ein Dutzend der insgesamt etwa 100 Stellplätze im westlichen und nordwestlichen Teil des ehemaligen Stadtbadgeländes.

Schon am Montag, 24. Januar 2011, startet der Abriss der seit langem nicht mehr zugänglichen Rampe und Treppe, die früher vom Stadtbad zum Leinekanal führten.

Ab 14. Februar 2011 wird die Parkplatz-Ausfahrt zur Straße Am Leinekanal nicht mehr zur Verfügung stehen und durch ein umgestelltes Leitsystem des Carree-Parkhauses nur noch über die Reitstallstraße erfolgen können.

Das gesamte, seit 2004 vorübergehend ermöglichte Parkplatzangebot auf dem früheren Stadtbadgelände entfällt Ende März.

Der Beginn der Bauarbeiten der Delta Bau AG ist für den 2. April 2011 vorgesehen, sofern die Witterungsbedingungen dies zulassen.

Bis dahin saniert die Stadtentwässerung Göttingen ab Mitte Februar bis Ende März den Regenwasserkanal auf dem Baugrundstück und verlegt Teile davon neu.

Die Delta Bau AG errichtet auf dem Gelände am Leinebogen ein Geschäftshaus im Norden und einen Wohngebäudekomplex im Süden. In beiden Gebäuden sind jeweils im Erdgeschoss Flächen für Einzelhandel und Gewerbe vorgesehen. Eine Tiefgarage wird eine Kapazität von 70 Stellplätzen haben. Die Stadt Göttingen lässt einen begrünten Uferweg am und eine Brücke über den Leinekanal bauen.