Voll Gas

Gründer
Text von:

YourCar ist das erste Unternehmen, das Car Sharing ohne feste Stationen in Göttingen anbietet. Das Prinzip ist bereits aus größeren Städten bekannt. Nutzerkarte besorgen, per Smartphone Fahrzeuge orten und schon kann es losgehen. Getankt wird mit Erdgas, geplant ist eine zeitnahe Umstellung auf regionales Biogas.  

In ihrem Büro im Haus der PFH Privaten Hochschule Göttingen haben Andreas Behrens und Boris Hillmann (v.l.) neben jeder Menge Zimmerpflanzen auch eine Carrera-Bahn aufgebaut. Ihre Kunden und Geschäftspartner können sich einem kurzen Rennen nur selten entziehen. „Hier finden kleine Meisterschaften statt“, sagen die beiden scherzend. Um die Wette ­fahren zwei Ford Tourenwagen, aus einem ,mal ausprobieren‘ wird schnell ein 24-Stunden-Rennen. Es wird geplaudert und gefachsimpelt. Dann kommt der Ehrgeiz. Irgendwann fliegen die Boliden aber aus der Bahn – zu schnell. Also geben die Gründer lieber im eigenen Unternehmen Gas.

Vor ein paar Wochen haben sie 32 echte Autos gekauft und ziehen mit ihrem Start-up ‚YourCar‘ auf die Überholspur.


Klimaneutral und überall verfügbar wollen sie mit ihrem Mietwagen-Fuhrpark ein bisschen die Welt retten und Göttingen mobil machen.


Drei Jahre haben sie Partner und Geld­geber geworben, jetzt starten sie durch. Die Spielzeugrennbahn bleibt.

Für Andreas Behrens ist es nicht das erste Start-up, für Boris Hillmann soll es der große Wurf werden. Die Idee, Fahrzeuge pro Minute zu vermieten, ist auch in Göttingen nicht neu. Abholen und Parken, egal wo im Stadtgebiet, allerdings schon. Klima­neutrales Erdgas im Tank gehört zur Grundüberzeugung, und hinter jeder Entscheidung der beiden Jungunternehmer steht die Aufgabe, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Hillmann, 40 Jahre alt, und Behrens, 32, sind absolut überzeugt vom Erfolg ihrer Idee. Seit Mitte September rollen die schwarzen Seats Mii durch die Göttinger Kerngebiete.

Begonnen hat alles mit einem Businessplan. Obwohl, mit einem? „Es waren mit der Zeit wohl eher 50 verschiedene Versionen“, erzählt Behrens. Er hat BWL an der PFH studiert und ist in allen wichtigen Kreisen rund um die Start-up-Szene vernetzt. Hillmann war Tierpfleger im Zoo, hat Biologie studiert und wie sein Gründerkollege nie ein Auto besessen. „Wir waren Studenten, ich hatte ein Fahrrad. Das hat ausgereicht.“

Weiterlesen: 1 2 3