‚vocatium‘ Göttingen

© Agentur für Arbeit Göttingen
Text von: redaktion

Die IfT-Idee – für Schüler vorbereitete verbindliche berufsorientierende Gespräche mit potenziellen Ausbildungsbetrieben, Fach- und Hochschulen herbeizuführen – hat sich in bisher 14 Jahren weit verbreitet. In diesem Jahr findet nun auch in Göttingen die erste vocatium-Veranstaltung statt.

In diesem Jahr findet nun auch in Göttingen die erste vocatium-Veranstaltung statt. Diese richtet sich an Jugendliche aus den Landkreisen Göttingen, Northeim und Osterode, die ein Jahr vor ihrem Schulabschluss stehen.

Zur Fachmesse für Ausbildung+Studium vocatium Göttingen werden am 01./02. Oktober 2014 circa 1.000 gut vorbereitete Schülerinnen und Schüler von allgemein bildenden Schulen aus der Großregion Göttingen zu verbindlichen Gesprächsterminen mit den Ausstellern (regionale und überregionale Ausbildungsbetriebe, Hochschulen, Akademien und Beratungsinstitutionen) erwartet. Derzeit erwarten die Schüler 29 Aussteller. Veranstalter ist das IfT Institut für Talententwicklung – regionaler Veranstaltungspartner ist die Agentur für Arbeit Göttingen.

„Wir sind keine Durchgangsmesse. Wir gehen einen Schritt weiter. In individuellen Einzelgesprächen auf der Messe können die Schüler ihre Interessen und Wünsche mit Berufs- und Studienberatern besprechen. Unser Ziel ist, die Schüler so intensiv auf die Messe vorzubereiten, dass sie selbstbewusst an die jeweiligen Aussteller herantreten und ihre beruflichen Vorstellungen formulieren können. Bereits zwei Wochen vor der Messe werden vom IfT die Gesprächstermine organisiert. Die Schüler erhalten ihre Einladungsschreiben, so dass sie genügend Zeit haben werden, Bewerbungsmappen zu erstellen und das Gespräch mit Lehrern, der Familie und/oder Freunden zu üben.

Neben den vorab terminierten Gesprächen führen die Schüler aber auch viele weitere spontane mit den Ausstellern.“, erklärt Imke Rudlof, Geschäftsführerin der IfT Institut für Talententwicklung Mitte GmbH. Das Organisationsteam bereitet die jungen Menschen in Klassenbesuchen auf den Besuch der vocatium- Messe vor. In diesen Schulpräsentationen wird ein auf die Schulform abgestimmter Anmeldebogen und das Messehandbuch an die Schüler verteilt. Die Besuche in den allgemein bildenden Schulen in der Großregion Göttingen sind in der Zeit von Ende April bis Ende Juli geplant.

Das Messekonzept setzt auf möglichst gut vorbereitete Gespräche mit den Ausstellern. Doch natürlich können sich auch Spontanbesucher an den beiden Messetagen von 8.30 Uhr bis 14.45 Uhr umfassend informieren. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei. An beiden Tagen findet darüber hinaus ein Bewerbungsmappencheck von der Agentur für Arbeit statt.

Das vocatium-Konzept hat sich bundesweit als besonders hochwertiges berufsorientierendes Angebot etabliert. Zwischen Flensburg und München sowie Frankfurt (Main) und Frankfurt (Oder) veranstaltet das IfT unter dem Namen ‚vocatium‘ und ’nordjob‘ jährlich mehr als 50 Bildungsmessen dieser Art. Die Schirmherrin ist die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. Alle Aussteller der Göttinger vocatium-Messe, das Messehandbuch, sowie das Vortragsprogramm zu den Themen Ausbildung und Studium sind unter www.erfolg-im-beruf.de abrufbar.

Pressekontakt: IfT Institut für Talententwicklung Mitte GmbH Imke Rudlof, Geschäftsführerin Kastanienallee 3 – 38102 Braunschweig Telefon: (05 31) 707 60 43 – Fax: (05 31) 707 60 45, E-Mail: i.rudlof@if-talent.de