VGH unterstützt STÄPS

© UMG
Text von: redaktion

Mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro unterstüzen die VGH-Versicherungen das “Studentische Trainingszentrum Ärztlicher Praxis und Simulation“ (STÄPS) an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

STÄPS ist seit erst zwei Semestern in Betrieb und bereits so etwas wie das Herzstück in dem Göttinger Lehrkonzept für die Ausbildung künftiger Ärzte.

In dem modernen Lernzentrum üben die Medizinstudierenden Fertigkeiten für die ärztliche Praxis und zugleich soziale Kompetenz, die sie brauchen, um eine gute Arzt-Patienten-Beziehung zu schaffen.

Am 2. August 2010 überreichte VGH-Regionaldirektor Ulf Hasse den Spendenscheck an den Sprecher des UMG-Vorstands und Dekan der Medizinischen Fakultät Cornelius Frömmel.

„Mit unserer Spende unterstützen wir gerne die laufende Arbeit des Lernzentrums STÄPS für eine praxisnahe Ausbildung von Medizinstudierenden an der Universitätsmedizin Göttingen“, sagt Hasse.

Die Baukosten für STÄPS in Höhe von 2,1 Millionen Euro wurden vollständig aus Studienbeiträgen von Göttinger Medizinstudierenden finanziert.

Für den laufenden Betrieb und für die weitere technische Ausstattung des STÄPS setzt die UMG auf die Unterstützung durch Sponsoren.

„Heutzutage setzen wir als universitäre Einrichtung auch auf das Engagement der Wirtschaft, um Top-Angebote in der Lehre machen zu können“, sagt Frömmel.

Und er betont: „Das STÄPS ist wie kaum ein anderer Ort geeignet, Investitionen in die Zukunft zu tätigen. Wer als Firma hier mitmacht, unterstützt ärztliche Ausbildung auf modernstem Niveau.“