VGH Fotopreis zu Gast im Neuen Rathaus

© Ann Sophie Lindström
Text von: redaktion

Die mit dem VGH Fotopreis 2011 prämierte Sozialreportage “Punk ist kein Kaffeekränzchen“ von Ann Sophie Lindström ist vom 03.02.2012 bis zum 27.02.2012 im Foyer des Neuen Rathauses in Göttingen zu sehen.

Lindströms Bilder zeigen auf beeindruckende Weise, wie eine kleine Gruppe von Punks am Rande der Gesellschaft und doch mitten in der hannoverschen Nordstadt in Ihren Bau- und Wohnwagen lebt.

Die zwischen 17 und 24 Jahre jungen Leute haben sich für ein Leben ohne Regeln und Pflichten entschieden. Sie wollen frei sein – ihr eigener Herr. Es ist die Fotogeschichte einer Handvoll Jugendlicher, die versuchen nach ihren eigenen Werten im kapitalistisch geprägten Großstadtdschungel zu bestehen.

Die hochkarätig besetzte VGH Fotopreis-Jury mit Rolf Nobel (Fachhochschule Hannover), Christian Pohlert (F.A.Z.), Ruth Eichhorn (GEO), Michael Thomas (Hannoversche Allgemeine Zeitung) und Andreas Trampe (stern) war sich bei der herausragenden Bewertung von Lindströms Arbeit einig: „Die Reportage ist fantastisch fotografiert. Sie ist gut erzählt und variantenreich in den Bildlösungen. Vor allem erkennt man, dass Lindström ganz dicht dran an den Menschen ist und in die Szenerie eintaucht“, resümiert Rolf Nobel.

Der VGH Fotopreis wird zum vierten Mal vergeben. Erstmals erhält mit Ann Sophie Lindström eine Frau diese Auszeichnung.

Der Wettbewerb wird seit 2008 als bundesweit einmaliges Kultursponsoring ausgelobt, das sich gezielt an die Nachwuchsfotografen der Studienrichtung Fotografie an der Fachhochschule Hannover richtet. Der Gewinner erhält ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro und eine Ausstellung in der VGH Galerie in Hannover.

Ausstellungsort:
Neues Rathaus
Hiroshimaplatz 1-4
37083 Göttingen

Ausstellungsdauer:
03.02.2012 bis 27.02.2012

Öffnungszeiten:
Mo – Do 6.00 – 20.00 Uhr
Fr 6.00 – 17.00 Uhr