Vernissage bei Nottbohm

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Am Montag, den 12. November, um 19 Uhr beginnt die Vernissage von Vera Gerling in der Galerie & Kunsthaus Nottbohm in Göttingen. Es folgt eine Ausstellung vom 12. November bis zum 1. Dezember 2007.

Vera Gerling experimentiert mit ungewöhnlichen Bildideen, extremen Formaten und kontrastreichen Farben. In den vergangenen Jahren zeigte sie bereits zahlreiche Ausstellungen im norddeutschen Raum und gilt dabei als echter Geheimtipp.

Nottbohm präsentiert – exklusiv in Südniedersachsen – eine Auswahl ihrer aktuellen Werke und freut sich über interessierte Besucher. Auch Vera Gerling ist an diesem Abend anwesend.

Zur Künstlerin:

Vera Gerling wurde 1961 in Kiel geboren. Als gelernte Bühnentänzerin arbeitete sie einige Jahre als Choreographin und Tanzpädagogin in Berlin, bevor sie im Jahr 1996 nach Schleswig-Holstein zog und sich stärker der Malerei widmete. Die schöpferische Arbeit der bildenden Künstlerin ist allein durch Emotion und Improvisation bestimmt. Ihre Werke lassen sich anschauen, erfühlen, erahnen und hinterfragen, aber nicht „begreifen“. Heute lebt und arbeitet Vera Gerling im Kreise ihrer Familie im Nordwesten von Hamburg.