Verladung Weserumschlagstelle Hann. Münden

© WWS
Text von: redaktion

Am 07. März 2014 fand von 11 bis 15 Uhr an der Weserumschlagstelle die nunmehr vierte Verladung mit Teilen für eine der weltgrößten Kohlevergasungsanlagen statt.

Die Firma Alstom Power Energy Recovery GmbH aus Kassel wird insgesamt zehn Lots mit je drei Werkstücken im Laufe der nächsten Monate produzieren, um alle Bauteile für den indischen Großauftrag fertigstellen zu können. Ob dann alle Werkstücke über die Weserumschlagstelle verladen werden, steht durch die entstehenden Mehrkosten für die mobilen Kräne unter Vorbehalt. Daher gehen die Planungen für den Bau eines Schwergutterminals für Hann. Münden ungebremst weiter.

Der Besuch des niedersächsischen Wirtschaftsministers Olaf Lies im April zeigt welche wichtige Bedeutung dieses Projekt für die Stadt Hann. Münden, den kommenden Großkreis Göttingen und die Region Südniedersachsen hat. Erste Investorgespräche laufen bereits. Die nächste Verladung ist momentan für Anfang April geplant.