Veilchen treffen auf Rekordmeister

Text von: redaktion

Vor einer gigantischen Aufgabe steht die BG 74 Göttingen am 19. Spieltag der Basketball Bundesliga. Die BG ist am Sonntag, 10. Februar, zu Gast beim deutschen Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen und will dem aktuell Tabellendritten ein Bein stellen.

An den Rekordmeister vom Rhein haben die Veilchen sehr gute Erinnerungen. Am 2. Spieltag empfing die BG die Bayer Giants in der Göttinger Lokhalle zum ihrem ersten BBL-Heimspiel. Mit 91:85 gewann das Team von Coach John Patrick den ersten Vergleich beider Teams und fügte den Leverkusenern somit eine der bisher fünf Saisonniederlagen zu. War der Erfolg in der Hinrunde schon ein Überraschungscoup, ist ein Sieg bei den Leverkusenern als noch größerer Erfolg einzuschätzen. Seit dem recht schwachen Start drehte das Bayer-Team richtig auf und wandelte sich zu der vielleicht größten positiven Überraschung der aktuellen Spielzeit. Auf dem dritten Platz (26:10 Punkte) haben die wenigsten Experten die Mannschaft vom Rhein erwartet.

Leverkusen tritt mannschaftlich sehr geschlossen auf und profitiert dabei von der großen Erfahrung der Routiniers Nate Fox, Eric Taylor und Tyron McCoy. Bayer-Coach Achim Kuczmann hat es geschafft, eine geschlossene Einheit zu formen, die zahlreich höher gewettete Teams hinter sich ließ. Im letzten Heimspiel zeigten die Farbenstädter eine wahre Demonstration der Teamstärke und schlugen Oldenburg deutlich mit 91:69. Neben dem routinierten Trio weiß insbesondere der junge US-Amerikaner Brendan Winters zu überzeugen. Mit 20 Punkten war Winters auch erfolgreichster Werfer beim ersten Aufeinandertreffen der Veilchen mit den Giants.

John Patrick kann bis auf den immer noch angeschlagenen Dwayne Kirkley seine beste Formation auf das Parkett schicken. Für seinen Co-Trainer Peter Günschel ist die Partie eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Von 1999 bis 2002 trainierte Günschel diverse Jugendmannschaften des Bayer-Clubs.