VC-Fachtagung bei Novelis

© VerpackungsCluster Südniedersachsen e.V.
Text von: redaktion

Anläßlich einer Fachtagung des VerpackungsClusters Südniedersachsen konnten sich rund 40 Mitglieder und Gäste einen Eindruck über die professionellen und hoch automatisierten Fertigungsverfahren bei Novelis verschaffen.

Mit seinen 840 Mitarbeitern ist das Novelis Werk in Göttingen Spezialist in der Lieferung von gewalzten Aluminiumprodukten. Die Hauptprodukte umfassen hochwertiges Material für die Lithografie- und Verpackungsindustrie sowie lackiertes Material für vielseitige Anwendungen.

Durch das Fließpressverfahren werden außerdem Flaschen, Kartuschen, Dosen und Gehäuse aus Aluminium hergestellt.

In der Hochschulstadt Göttingen als Sitz der Novelis Deutschland GmbH greift der Konzern auch auf die Produktentwicklungen des integrierten Technologie- und Innovationszentrums zu.

Seit 2007 gehört Novelis zur indischen Hindalco Gruppe, einem der größten Aluminiumproduzenten Asiens mit Sitz in Mumbai.

Anlässlich einer Fachtagung des VerpackungsClusters Südniedersachsen konnten sich die rund 40 Mitglieder und Gäste einen Eindruck über die professionellen und hoch automatisierten Fertigungsverfahren bei Novelis verschaffen.

Die Mitgliederentwicklung, die strategische Ausrichtung der künftigen VerpackungsAkademie und die Kooperationsmöglichkeiten mit dem Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) standen ebenfalls auf der Tagesordnung der Fachtagung.

Gegenüber 2009 hat sich bereits im März 2010 die Mitgliederzahl im VC um weitere 14 Unternehmen auf aktuell 43 Mitglieder erhöht.

Die VerpackungsAkademie befindet sich in der strategischen Ausrichtung. Drei Kernbereiche werden zu den künftigen Leistungen der Akademie zählen: Verbundseminare zur Schulung der Geschäftsführung und der Mitarbeiter der Mitgliedsunternehmen, verpackungsspezifische Fachseminare sowie Vorträge und Workshops zum Thema Verpackung für Mitglieder und Nicht-Mitglieder.

Professionelle Kooperationspartner des VC`s werden dabei sicherstellen, daß diese Kernthemen schnell mit Inhalten gefüllt und gemeinsam umgesetzt werden.

So arbeitet der VC im Thema der Verbundseminare schon seit 2006 mehr als erfolgreich mit der Firma BUPNET aus Göttingen zusammen. Für die beiden anderen Bereiche wird derzeit eine Kooperation mit dem Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) geprüft.

„Wir gehen davon aus, dass ein entsprechender Kooperationsvertrag zwischen dem VC und dem dvi im Mai 2010 geschlossen wird.“ – so Roland Marx, Geschäftsführer des VC. Weitere Kooperationsmöglichkeiten mit der Georg-August-Universität und der HAWK werden in den kommenden Wochen geprüft.