Unternehmensnachfolge bei Kappa optronics: Mit neuem Geschäftsführer auf Wachstumskurs

Christian Stickl ©Kappa optronics GmbH
Text von:

Im Rahmen der Unternehmensnachfolge wurde eine neue Gesellschafterstruktur etabliert und Christian Stickl zum 1. Oktober als neuer Geschäftsführer bestellt. Nach über 30 Jahren wechselt der Unternehmensgründer und Geschäftsführer Jürgen Haese zum Jahresende in den Beirat.

Der 56jährige Diplom-Ingenieur bringt langjährige Erfahrung als Geschäftsführer in deutschen und internationalen High-Tech Unternehmen im Umfeld der Messtechnik-, Sensorik- und Automatisierungsbranche mit. Kappa wird er nun als Geschäftsführer und Mitgesellschafter in die Zukunft lotsen.

Kappa optronics ist ein Anbieter von Spezialkameras für Anwendungen in Industrie und Forschung mit Sitz in Klein Lengden/Gleichen. Die Firma wurde von CEO Jürgen Haese stetig aufgebaut und ist heute dank seiner Innovationskraft eines der international erfolgreichen High-Tech Unternehmen der Region.

Haese und Stickl ©Kappa optronics GmbH

Haese und Stickl ©Kappa optronics GmbH

Der Neu-Göttinger freut sich auf die Herausforderungen:

„Kappa ist in einem sehr spannenden Feld aktiv.“

Als Nischenspieler hat das Unternehmen renommierte internationale Kunden gewonnen, darunter auch viele Blue-Chip-Unternehmen wie Airbus, Boeing, VW, Siemens, GE, ABB, Zeiss, Trumpf und vor Ort zum Beispiel Qioptic. Stickl sieht eine Wachstumsschwelle erreicht:

„Jetzt ist ein Sprung nötig.“

Gestärkt werden soll in jedem Fall der Standort Klein Lengden, erweiternde Baumaßnahmen sind hier in der vorbereitenden Planung. Der Standort macht für Stickl viel Sinn:

„Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber in einer schönen Region. Kappa ist immer gut darin gewesen, hochqualifizierte Fachkräfte langfristig ins Unternehmen zu holen“.

Neben stimmigen Rahmenbedingungen setzt er auf ein bewährtes Erfolgsrezept: Kundenorientierung und Mitarbeiterentwicklung.