Umzugsparty bei Sartorius mit 3.000 Gästen

©Sartorius
Text von:

Mit rund 3.000 Besuchern hat der Göttinger Pharma- und Laborzulieferer Sartorius am vergangenen Freitagabend ein Mitarbeiterfest auf dem Sartorius Campus im Industriegebiet Grone gefeiert.

Anlass für die interne Umzugsparty war der Bezug des neuen Produktionsgebäudes für Laborinstrumente, das mehrere, bisher auf verschiedene Gebäude und Betriebsstätten verteilte Fertigungsbereiche aufnimmt. Mit dem Umzug enden rund 120 Jahre Sartorius-Produktionsgeschichte an der Weender Landstraße.

Nach einer Bauzeit von neun Monaten begann der Umzug in die neue Laborinstrumentenfertigung, die rund 20.000 Quadratmeter und ein Investitionsvolumen von über 40 Millionen Euro umfasst, Anfang Juli. Der Umzug erfolgt bei laufender Produktion schrittweise und soll mit Jahresende komplett abgeschlossen sein. In dem Gebäude stellen rund 450 Mitarbeiter Laborgeräte wie Waagen, Reinstwassersysteme und Feuchtemessgeräte her. Die offizielle Einweihung wird 2017 stattfinden.

Als Party-Location auf dem Campus diente am Freitag die alte Teilefertigung, in der Sartorius seit 1990 Wägesysteme für Laborwaagen herstellte. Auch diese Aktivität zog bereits in den Neubau um. Am heutigen Montag beginnt der Abriss dieses Gebäudes, das Platz schaffen wird für den Neubau des sogenannten Forums mit Kundenlaboren, Büros für Vertrieb und Marketing und einem größeren Betriebsrestaurant.