UMG erwirbt Gebäude der Hainbergklinik

Text von: redaktion

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und die Eigentümer der Hainberg-Klinik schließen den Kaufvertrag ab. Ab dem 7. Januar 2013 gehören die Gebäude zur UMG. Alle dortigen Mitarbeiter erhalten ein Beschäftigungsangebot.

Der Vorstand der UMG und die Eigentümer der Parkklinik am Hainberg haben am 4. Dezember 2012 den Kaufvertrag für das Gebäude in der Wagnerstraße unterschrieben.

Künftig wird die UMG das Gebäude der Hainberg-Klinik für ihre eigene stationäre Versorgung nutzen. Geplant ist dabei, Versorgungsleistungen der Augenklinik dort unterzubringen. Die genauen Planungen dafür sind aber noch nicht abgeschlossen.

„Die UMG hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die die künftige Nutzung durch die Augenklinik der UMG genau vorbereitet. Wenn wir alle Planungen durchgeführt haben, informieren wir rechtzeitig vor dem Umzug der Betten die Überweiser und Patienten“, sagt Martin Siess, Vorstand Krankenversorgung der UMG.

„Wir haben zugesagt und stehen sehr gerne dazu, dass wir als UMG allen Mitarbeitern der Parkklinik GmbH ein Beschäftigungsverhältnis an der UMG anbieten können“, sagt Sebastian Freytag, Vorstand Wirtschaftsführung und Administration der UMG.

Mit den bisherigen Betreibern der Hainberg-Klinik, der Parkklinik GmbH, hat die UMG weitere Vereinbarungen für die Übergangsphase getroffen. So bleibt die bisher dort durchgeführte Patientenversorgung durch die Ärzte Stinus und Dörner am Standort der Hainberg-Klinik in der Übergangsphase sichergestellt.

Die an der Hainberg-Klinik tätigen (Gemeinschafts-)Arztpraxen bleiben vor Ort und führen ihren Betrieb weiter. „Mit der UMG haben wir sehr schnell eine Einigung erzielen können“, sagt Dr. Hartmut Stinus, Belegarzt und bisher Ärztlicher Direktor der Parkklinik am Hainberg in Göttingen.

„Wir hatten faire und offene Verhandlungen und sind sehr froh, dass wir unsere Patienten weiter in der vertrauten Klinik versorgen können. Dass auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier eine Chance für ihre Weiterbeschäftigung bekommen, beruhigt uns sehr, insbesondere wenn die bisherige Betreibergesellschaft, die Parkklinik GmbH, im Jahre 2013 ordentlich und ohne Insolvenz schließen wird“, so Stinus.

Die Sparkasse Göttingen hat die Abwicklung des Kaufverfahrens positiv begleitet.