Umbau der Göttinger Innenstadt abgeschlossen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: Marisa Müller, redaktion

Der Umbau der Innenstadt ist abgeschlossen, zumindest vorerst. Am 18. Juli feierte Oberbürgermeister Wolfgang Meyer die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten in der Göttinger City mit der breiten Öffentlichkeit.

Seit 2004 wurde in der Innenstadt gebaut, gebuddelt, ausgebessert und verschönert. 52 neue Bänke bereichern heute unter anderem das Stadtbild, außerdem 112 Straßenleuchten und 330 zusätzliche Fahrradabstellplätze.

„Es hat viele Diskussionen über das richtige Pflaster oder die schönere Laterne gegeben. Ich bin mit dem Ergebnis jetzt zufrieden und hoffe, dass es die Bürger ebenso sehen werden“, erklärt Meyer. Der Aufwand habe sich gelohnt, auch wenn es lange gedauert habe und einige, insbesondere die Hauseigentümer und Ladeninhaber, auch härtere Zeiten erdulden mussten.

„Die Stadt hofft nun insbesondere, dass wieder mehr Besucher das Stadtbild bevölkern“, so Meyer.

Anschließend betanzten Schülerinnen von Art la Danse den ‚Nabel‘ und leiteten den kommunikativen Teil der Veranstaltung ein.

Übrigens wurde die erste Göttinger Stadtbockwurst von der Fleischerei Wulff präsentiert, die Wolfgang Meyer gleich verkostete. Die Brauerei Warsteiner und die Bad Harzburger Mineralbrunnen GmbH sponserten zusammen mit Getränke Wille Freigetränke.