Überprüfung der Beschäftigungspflicht bis Ende März

Text von: redaktion

Um die Beschäftigungspflicht für das Kalenderjahr 2010 zu überprüfen, hat die Agentur für Arbeit bereits im Januar rund 920 Arbeitgeber mit Betriebssitz im Göttinger Agenturbezirk angeschrieben. Die Rücksendung der Unterlagen an die Agentur für Arbeit, 37097 Göttingen, muss spätestens bis zum 31. März erfolgen.

Wer als privater oder öffentlicher Arbeitgeber mindestens 20 Arbeitsplätze bereitstellt ist gesetzlich verpflichtet, fünf Prozent der Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen zu besetzen.

Unternehmen, die dieser Vorgabe nicht nachkommen, müssen eine Ausgleichsabgabe zahlen, deren Höhe sich nach der Beschäftigungsquote für Schwerbehinderte richtet.

„Da sich im Laufe der Zeit Betriebsgrößen ändern und neue Unternehmen entstehen, gibt es immer auch ein paar Firmen, die von uns keine Unterlagen erhalten, obwohl sie aufgrund der Zahl der Arbeitsplätze in ihrem Betrieb beschäftigungspflichtig sind“, berichtet Heinz Haferkamm, Teamleiter Rehabilitation und Schwerbehinderte in der Arbeitsagentur Göttingen.

„Diese Betriebe sollten sich bei uns selbständig melden, denn die Betriebe sind gemäß Sozialgesetzbuch IX zur Meldung verpflichtet.“

Wer unsicher ist, ob für sein Unternehmen Beschäftigungspflicht besteht, kann mit der Arbeitsagentur Kontakt aufnehmen.

Fragen zum Thema Anzeigeverfahren und Beschäftigungspflicht schwerbehinderter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beantwortet Britta Ullrich den Unternehmen, telefonisch erreichbar unter 0551 / 520 336.

Die Meldung zur Überprüfung der Beschäftigungspflicht wird unterstützt durch das EDV-Programm REHADAT-Elan, das die Agentur für Arbeit mit den Unterlagen verschickt hat.

Das Programm kann im Internet unter www.REHADAT-Elan.de kostenlos heruntergeladen werden. Unter dieser Adresse finden sich auch Informationen zur Installation und zur Anwendung der Software.

Wer keine Unterlagen erhalten hat oder weitere Formulare benötigt, kann diese über den Bestellservice der Bundesagentur für Arbeit ebenfalls über die obige Internetadresse anfordern.