Über 50 Jahre Engagement für Volkswagen Zentrum Göttingen

© Volkswagen Zentrum Göttingen
Text von: redaktion

Nach einem halben Jahrhundert engagierten Wirkens im Volkswagen Zentrum Göttingen beendet Klaus-Peter Nater seine berufliche Karriere und verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand.

Im Rahmen einer stimmungsvollen Feierstunde würdigten Geschäftsführer der Südhannover-Gruppe und langjährige Wegbegleiter die Verdienste des langjährigen Betriebs- und Serviceleiters und ließen bei Sekt und Canapés einige der zahlreichen beruflichen Stationen noch einmal Revue passieren.

In 50 Jahren Betriebszugehörigkeit hat Klaus-Peter Nater Spuren im Volkswagen Zentrum Göttingen hinterlassen.

Im Jahr 1960 zu einem damaligen Stundenlohn von 1,79 DM als Kfz-Mechaniker eingestellt, wurde er bald Kundenberater und absolvierte auch seine Prüfung zum Kfz-Meister mit Erfolg.

Die Handlungsvollmacht 1972 und der Eintrag als fachlicher Leiter in die Handwerksrolle 1983 waren weitere wichtige Meilensteine in seiner beruflichen Entwicklung, bevor Klaus-Peter Nater 1990 Prokura erhielt.

Als technischer Leiter und Ausbildungsleiter prägte er das Bild des Volkswagen Zentrums Göttingen nachhaltig und bereitete viele Hundert Auszubildende auf eine qualifizierte berufliche Laufbahn im Kfz- Bereich vor.

Sein besonderes Engagement galt darüber hinaus der Einführung eines belastbaren Qualitätsmanagements. Aussagekräftige Beweise dafür sind die Zertifizierung nach DIN ISO 9002 und das Umweltsiegel der Autohäuser.

Als Familienmensch wird Klaus-Peter Nater in seinem Ruhstand sicher viel Zeit mit seiner Familie verbringen und sich seinen Hobbys, dem Reisen und Filmen inklusive Filmschnitt, widmen.