Über 125 Jahre stark in der Region

© Volksbank Solling eG
Text von: redaktion

Die Volksbank Solling eG hat sich auch im 126. Geschäftsjahr als starker Partner in der Sollingregion präsentiert. Das Jahr 2012 stand für das Bankhaus ganz im Zeichen der Genossenschaften.

Uner dem Motto ‚Ein Gewinn für alle‘ wurde mit zahlreichen Aktivitäten in vielfältigster Weise sehr intensiv auf diese traditionelle und doch sehr moderne Unternehmensform aufmerksam gemacht.

So wurde im Städtischen Museum in Uslar von Mai – Juli eine Ausstellung durchgeführt, die unter dem Titel ‚Genossenschaften im Solling‘ auf die Vielfalt der Genossenschaften in der Sollingregion aufmerksam machte.

Weiterhin wurde das Thema Mitgliedschaft in den Fokus der Öffentlichkeitsarbeit der Bank gestellt. Kunden wurden Botschafter der Mitgliedschaft. Mit interessanten Plakataktionen, bei denen immer unterschiedliche Kunden als Fotomodels zur Verfügung standen, wurde auf den besonderen Stellenwert der Mitgliedschaft in der Genossenschaftsbank hingewiesen.

Das genossenschaftliche Geschäftsmodell basiert auf langfristigen, partnerschaftlichen Kundenbeziehungen. Im Geschäftsjahr 2012 führte die Volksbank Solling rund 65.000 Konten für über 25.600 Kunden.

Mit über 360 neuen Mitgliedern, konnte die Bank Ende 2012 auf eine Mitgliederzahl von insgesamt 12.293 blicken. Damit sind annähernd die Hälfte der Kunden auch Mitglied ihrer Bank.

Die Volksbank Solling war auch im Geschäftsjahr 2012 wieder ein verlässlicher Partner in allen finanziellen Angelegenheiten. Das Kreditvolumen betrug 125 Millionen Euro. Über 1060 Kreditanträge wurden bearbeitet mit insgesamt 23 Millionen neu zugesagten Darlehen.

Davon wurden 6,3 Millionen in Verbindung mit öffentlichen Förderprogrammen gewährt. Weiterhin wurden über 400 Finanzierungen im genossenschaftlichen FinanzVerbund mit über 10 Millionen Euro vermittelt.

Auf der Passivseite der Bilanz stiegen die Kundeneinlagen um 6,37 Prozent auf 267 Millionen Euro.

Die Volksbank Solling unterhält insgesamt elf Geschäftsstellen. 101 Mitarbeiter, davon neun Auszubildende und sechs Mitarbeiter im Kornhaus in Uslar, sind derzeit bei der Bank beschäftigt.

Mit einem Eigenkapital von rund 30 Millionen Euro, ist die Volksbank Solling auch für künftige Herausforderungen z.B. Basel III bestens gerüstet.

Zu Beginn des Jahres 2013 kehrte Daniel Scholz, als Generalbevollmächtigter, in die Volksbank Solling eG zurück. Gemeinsam mit Klaus-Uwe Fischer und Dirk Hesse, rundet er die Geschäftsleitung der Bank ab.

Daniel Scholz hat von 1991 bis 1994 seine Ausbildung in der Volksbank Solling absolviert. Im Jahre 2005 erwarb er in der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) in Montabaur seine Vorstandsqualifikation. 2008 wechselte er nach über 16 jähriger Tätigkeit in der Volksbank Solling zum Bankhaus Hallbaum und leitete dort bis Ende 2012 die Geschäftsstelle in Göttingen. Herr Scholz ist verheiratet und wohnt mit seiner Familie in Hardegsen.