Über 10.000 Euro für gemeinnützige Organisationen

© Novelis Deutschland GmbH – Werk Göttingen
Text von: redaktion

Die Werkleitung von Novelis hatte am vergangenen Freitag, dem 17. Februar 2012, Vertreter von sechs gemeinnützigen Projekten der Region geladen, um Schecks aus dem Novelis Spendenfonds zu übergeben.

Im Jahr 2009 hat Novelis Göttingen seinen Spendenfonds ins Leben gerufen und seitdem haben gemeinnützige Organisationen der Region die Möglichkeit, sich jährlich um Zuwendungen aus diesem Fonds zu bewerben.

Für 2011 ist die Wahl auf sechs Projekte gefallen. Es wurden Schecks mit einem Wert von insgesamt 10.378 Euro übergeben.

Die begünstigten Spendenempfänger

Mit einer Spende wird der Verein zur Förderung der Partnerschaft mit den Mujeres Mayas e.V. unterstützt. Seit 1999 betreibt der Verein eine Ambulanzklinik mit Klinikapotheke, deutschen Ärzten, guatemaltekischem Personal in Comalapa im Hochland von Guatemala. und . Durch die Spende wird die Finanzierung eines Geländefahrzeuges für das Ärtzeteam der „clinica“ unterstützt.

Der Christliche Verein Junger Menschen Göttingen e.V. plant die Hausaufgabenbetreuung für Schülerinnen und Schüler einer Grundschule zu unterstützen, die nach der Schule abgeholt werden, ein warmes Mittagessen erhalten und bis 16.00 Uhr genügend Zeit für Hausaufgaben sowie Spiel-, Bastel- und Sportprogramme haben. Von der Spende sollen eine pädagogische Fachkraft sowie neue Spielgeräte angeschafft werden.

Der Förderverein des Kindergartens Grubenwichtel e.V. Reyershausen ist sehr klein (ca. 24 Kinder) und war schon einmal von der Schließung bedroht. Mit Unterstützung des Fördervereins konnte er erhalten werden. Ab August soll es im Kindergarten ein warmes Mittagessen geben, um den Kindergarten attraktiver zu machen. Durch die Spenden soll noch dringend benötigtes Geschirr beschafft werden.

Der ASC Göttingen von 1846 e.V. erhielt Beihilfen für die Initiative „The Relief and Development Association: Hope for children in Ethopia (NGO)“, einer Schule für Straßenkinder, die 1996 von zehn Äthiopiern im Alter von 16 bis 19 gegründet wurde, die das Glück hatten, bei ihrer Ausbildung von Europäern unterstützt worden zu sein. Mit der Zuwendung werden Projekte innerhalb des Schullebens subventioniert.

Einen weiteren Spendenscheck hat der Förderverein Erlebnisbad Dransfeld e.V. erhalten. Der Verein hat sich die Erhaltung des Dransfelder Freibades als Ziel gesetzt und kämpft dafür, das Freibad attraktiver zu machen. Die Spende wird für eine Solar-Beheizungsanlage für das Kleinkinder-Becken verwendet.

Der Ev. Kindergarten der Friedensgemeinde erhielt einen Zuschuss für die Gestaltung eines naturnahen Spielplatzes auf dem Außengelände. Das Gelände wird von einer Arbeitsgemeinschaft von Eltern und Erziehern gestaltet, die Kinder werden mit in die Planungen einbezogen. Mit dem Spendengeld soll eine TÜV-geprüfte Holzhütte zum Spielen angeschafft werden, in der später noch ein Ofen mit Schornstein eingebaut werden soll.