TOP-Ausbildung

©Top-Label
Text von: redaktion

Seit der Unternehmensgründung vor 23 Jahren ist Top Label Ausbildungsbetrieb für die Berufe Industriekaufmann/-frau und Mediengestalter/-in Digital und Print. Seither bildet das Unternehmen regelmäßig Mitarbeiter aus. So wird der Nachwuchs gezielt auf die eigenen betrieblichen Anforderungen heute und in Zukunft vorbereitet.

In diesem Jahr begrüßt Top-Label wir zum ersten Mal insgesamt drei Auszubildende im Unternehmen. In der Druckvorstufe bilden werden zwei Mediengestalter/-innen in den Fachrichtungen ‚Gestaltung und Technik‘ und ‚Beratung und Planung‘ ausgebildet. Sie haben bereits ein Jahr schulische Vorbildung in der Berufsfachschule Druck- und Medientechnik absolviert. Nach Anerkennung dieses Schuljahres als erstes Ausbildungsjahr folgt eine zweijährige Ausbildung im dualen System. Darüber hinaus bietet Top-Label zum ersten Mal bieten den Beruf des Medientechnologen/-in Druck im Bereich Etiketten-Rollendruck/Flexodruck an. Das Unternehmen zeigt sich erfreut darüber, dass es eine junge Frau in einer noch deutlich von Männern geprägten Domäne, für diese Ausbildung gewinnen konnte.

Die Medientechnologen/-innen Druck sorgen für die eindrucksvolle Wiedergabe von Text und Bild. Das Abstimmen von Farben und Bedruckstoffen ist eine Kernaufgabe. Es werden unterschiedliche Bedruckstoffe, wie Papier, Karton oder Folien eingesetzt. Nur wenn Bedruckstoff, Farbe und Maschine aufeinander abgestimmt sind, gelingt ein guter Druck. Während des Drucks wird durch den/die Medientechnologen/-in Druck die Druckqualität, Passgenauigkeit, die Farbwerte und Farbdosierung geprüft und kontrolliert. Sie sind die qualifizierten Fachleute, die den gesamten Druckprozess steuern und dem Printprodukt das richtige Outfit verleihen. Medientechnologen/-innen Druck arbeiten in handwerklichen oder industriellen Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft, insbesondere in den Bereichen Digitaldruck, Offsetdruck, Zeitungsdruck, Verpackungsdruck, Etikettendruck, Flexodruck, Illustrationstiefdruck und künstlerischer Druck. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt im dualen System.

Auch mit der Fachrichtung ‚Beratung und Planung‘ im Ausbildungsberuf Mediengestalter/-in Digital und Print geht Top-Label neue Wege. Bisher wurde die Fachrichtung Gestaltung und Technik für den Einsatz in der Druckvorstufe ausgebildet. Mit der Fachrichtung Beratung und Planung bildet das Top-Label ein, für das Unternehmen, neues Berufsbild aus. Es schließt die intensive Kundenberatung und -betreuung von Druckprojekten mit ein. Die Auszubildenden werden im Verlauf ihrer Ausbildung gemeinsam Kunden-Projekte vom Entwurf, über die Preisfindung bis zum Druck erarbeiten und durchführen.

Mediengestalter/-innen haben abwechslungsreiche Aufgaben. Zu diesen gehören ein stimmiges, aussagekräftiges Gesamtbild für ein Print- oder Digitalprodukt zu gestalten. Die Anordnung von Text, Bild und Grafik zu einem Gesamtprodukt erfordert ein Maß an Präzisionsarbeit, Gespür für Ästhetik sowie das Denken in Zusammenhängen. Zeichnerische Fähigkeiten und räumliches Vorstellungsvermögen sind für die Gestaltung von Druckerzeugnissen ebenso notwendig wie ein technisches Interesse und Verständnis. Mediengestalter/-innen sind in Industrie und Handwerk tätig. Sie arbeiten bei Marketingkommunikationsagenturen, Designstudios, Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft, Mediendienstleistern, Verlagen sowie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen und öffentlichen Institutionen. Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre im dualen System oder zwei Jahre mit einer einjährigen Berufsfachschule im Vorfeld.

Bereits während der Ausbildung bietet Top-Label allgemeine berufsunabhängige Kurse und Weiterbildungen an. Im Anschluss an die Ausbildung werden Fortbildungen und Studien wie zum Beispiel zum Medientechniker, Medienfachwirt, Industriemeister oder auch zum Betriebswirt durch das Unternehmen gefördert und unterstützt.

Für den Einstieg bietet Tob-Label darüber hinaus auch freiwillige Praktika an. Die Praktikanten erhalten durch Übungsaufgaben und die Mitarbeit an Kundenprojekten einen allgemeinen Überblick über den jeweiligen Berufszweig und die betrieblichen Abläufe einer Etikettendruckerei.

Die JobDatingDays sind eine regionale Ausbildungsmesse, die durch den Industrieverein Alfeld – Region e.V. veranstaltet wird. Besucher aus den Klassen 8 bis 13 können sich hier über die verschiedensten Ausbildungsberufe der Firmen in der Region informieren und erste Kontakte zum vielleicht zukünftigen Ausbildungsbetrieb knüpfen. Auch die Mitarbeiter und Auszubildenden von Top-Label sind wieder als Aussteller dabei und werden die Ausbildungsberufe Industriekaufmann/-frau, Mediengestalter/-in Digital und Print sowie Medientechnologe/-in Druck vorstellen.