Thomas Keidel wird 60

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Seinen 60. Geburtstag feiert heute Thomas Keidel. Der geschäftsführende Gesellschafter von Mahr in Göttingen denkt noch lange nicht ans Aufhören.

Es war der Großvater Carl Mahr, der dem gebürtigen Stuttgarter und in Esslingen aufgewachsenen Enkel die technische Begeisterung vermittelt hat. Nach dem Maschinenbaustudium zog es ihn zu Daimler Benz. Dort prüfte er die Produktqualität der PKW-Motoren – mit Messtechnik von Mahr.

1984 stieg Thomas Keidel bei Mahr in die Geschäftsführung ein – zunächst am Standort Esslingen, dem ursprünglichen Firmensitz, ab 1994 dann in der neuen Firmenzentrale in Göttingen. Zu dieser Zeit hatte Keidel bereits zwei Jahre den Vorsitz der Geschäftsführung inne und wurde im Jahr zuvor Gesellschafter.

Es folgt eine bis heute ungebrochene Ära, in der sich Mahr stark entwickelt: erste Auslandsfabriken in Tschechien und China entstanden. Eine Holding-Struktur wurde aufgebaut (1993) und ein einheitlicher Markenauftritt aller Standorte unter der Marke Mahr durchgesetzt. 1999 war geprägt von der Übernahme einer Multisensor-Firma im saarländischen Wadgassen sowie einer Messtechnikfabrik in Providence USA (Mahr Federal). 2004 kamen in Jena die zunächst 30-prozentige, 2005 dann die Komplettübernahme von OKM hinzu. Und im Jahr darauf integrierte Mahr die auf Wellenmesstechnik spezialisierte Firma Helios.

„Wir haben das Potenzial, noch viele neue und zukunftsträchtige Branchen zu beackern,“ ist sich der dynamische Mittelständler sicher. Er bekennt, ein „Vollblutunternehmer“ zu sein, der ein großes Verantwortungsgefühl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besitzt, viel fordert, zugleich fördert und auf die Einhaltung gesteckter Ziele pocht. Es gilt, die Medizintechnik, die Biomechanik und die Kommunikationstechnik zu erschließen – ebenfalls Schlüsselbranchen, denen in den nächsten Jahren dauerhaft große Wachstumschancen bescheinigt werden.

In der wenigen Freizeit – „Ich bin eigentlich 24 Stunden am Tag Unternehmer“ – freut sich Keidel auf die Pflege von und Ausfahrten mit dem Oldtimer, auf den Golfsport oder wenn möglich noch einmal auf eine Reise in die faszinierenden Stille tibetischer Bergriesen.

Das faktor-Team gratuliert ganz herzlich zum 60. Geburtstag, lieber Herr Keidel!