THIMM investiert in den Standort Northeim

© privat
Text von: redaktion

Im Beisein des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff erfolgte am 5. Juni 2009 die feierliche Schlüsselübergabe des neuen Verwaltungsgebäudes an die Thimm Gruppe.

Mathias Schliep, Vorsitzender der Geschäftsführung Thimm Gruppe, begrüßte die rund 100 Anwesenden aus Politik und Wirtschaft: „Mit diesem Neubau leisten wir ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und Südniedersachsen.“

Ministerpräsident Wulff unterstrich die Bedeutung von mittelständischen Familienunternehmen für Niedersachsen.

Der knapp 1.700 Quadratmeter große Neubau ist in einer Bauzeit von acht Monaten entstanden und wurde von der Firma Goldbeck, nach neuesten Klimaschutzbestimmungen und Energierichtlinien, errichtet. Die Wärmeversorgung wird beispielsweise aus der Abwärme der Wellpappeanlage am Standort realisiert.

Transparente Büros bieten circa 70 Mitarbeitern auf zwei Ebenen attraktive Arbeitsbedingungen. Darüber hinaus wurden sieben Tagungsräume geschaffen, die flexibel mit bis zu 100 Personen genutzt werden können.

Am Standort Northeim arbeiten derzeit 388 Mitarbeiter in drei verschiedenen Geschäftsfeldern: Thimm Verpackung, Thimm Print und Thimm Consulting.

Den Investitionen von rund zehn Millionen Euro in den letzten sieben Jahren sollen weitere folgen. Als nächster Schritt ist die Sanierung des alten Bürogebäudes geplant.

Schliep: „Umso mehr freuen wir uns, dass der Rat der Stadt Northeim nun beschlossen hat, eine neue Zugangsstrasse zu bauen und uns in punkto Ausbau der Infrastruktur unterstützt.“

Die Thimm Gruppe ist ein Systemlieferant von Transport- und Verkaufsverpackungen aus Wellpappe, hochwertigen Verkaufsaufstellern (Displays) und Verpackungssystemen aus Multimaterialien.