Wissenswertes

Schöne neue Arbeitswelt bei Möbel Bosse

©Alciro Theodoro da Silva

Unsere Büros befinden sich im steten Wandel. Dabei werden mit der steigenden Popularität von New-Work-Konzepten wie Home­office, Co-Working und Shared Spaces auch die Ansprüche an eine flexible Einrichtung immer größer. Bosse-Geschäftsführer André Heuer erklärt, wie sich der Möbelhersteller aus Höxter dieser Herausforderung stellt –...

Von Recht und Pflicht

©Medicalinstinkt

Anneke Fasterding, Fachanwältin für Medizinrecht, über die Notwendigkeit einer informierten Zustimmung vor jedem (!) ärztlichen Eingriff und die Selbstbestimmung des Patienten

Neue Wege der Früherkennung

©stock.adobe.com

Ab dem 45. Lebensjahr sollten Männer regelmäßig zur Prostatakrebs-Vorsorge gehen – und das ausgutem Grund: Je früher der Krebs erkannt wird, umso größer die Heilungs- und Überlebenschancen.

Mann vs. Schweinehund

Die Frage muss erlaubt sein: Warum kümmern Männer sich eigentlich um (fast) alles – außer um ihre Gesundheit? Drei Experten erklären, wie Mann aus diesem Hamsterrad entkommt, bevor es zu spät ist, und worauf es beim Thema Männergesundheit wirklich ankommt.

Die lange Tradition des Göttingen-Spirits

©Tanja Wehr

Seit der Eröffnung der Georg-August-Universität im Jahr 1737 bilden die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt und der wissenschaftliche Erfolg der Forschungseinrichtungen und Hochschulen eine geradezu symbiotische Beziehung. Dank der über die Jahrzehnte hinweg gewachsenen Zahl verschiedenster Einrichtungen der Spitzenforschung hat sich ein...

Horizont erweitert

Foto: Michaela Hundertmark, Michael Mehle

Der Gründungswettbewerb der Uni Göttingen Lift-Off feiert seinen fünften Geburtstag – und zieht eine durchweg positive Bilanz: mehr Preise, weitere Sponsoren, die Teilnehmerzahl hat sich verdreifacht. Das Thema Gründen spielt heute an der Georgia Augusta eine größere Rolle.

Eine wahre Geschichte

Laut Robert-Koch-Institut erkranken in Deutschland pro Jahr knapp 69.000 Frauen an Brustkrebs, dem häufigsten bösartigen Tumor bei Frauen. Im Schnitt erhält jede 8.(!) Frau im Laufe ihres Lebens diese Diagnose. Fast immer eine emotionale Achterbahnfahrt, auf die sich frau – wenn auch nur schwer – vorbereiten kann.