Leben

Wo der Whisky wohnt

©Alciro Theodoro da Silva

Das Eichsfeld hat eine neue Attraktion: das Whisky-Erlebniszentrum auf Burg Scharfenstein. Damit schafft die Destille Number Nine Spirituosenmanufaktur einen würdigen Rahmen für das sogenannte Wasser des Lebens. Inhaber Bernd Ehbrecht hat sich seinen Lebenstraum erfüllt – und ist noch lange nicht am Ziel angekommen.

Die Kunst der Stille

©Alciro Theodoro da Silva

Dietmar Robert Schröter lebt seit 30 Jahren als freischaffender Maler – ein Jubiläum, das in diesem Jahr mit einer Werkschau in Göttingen gewürdigt wurde. Seine Entscheidung, einen festen Brotjob gegen ein Künstlerdasein einzutauschen, hat er all die Jahre nicht bereut. Für faktor öffnet er die Tür seines Ateliers und spricht über...

Leih dir ein Tor zur Welt

©Robert Lucander

Der Kunstverein Göttingen feiert sein 50-jähriges Jubiläum. Seit einem halbem Jahrhundert fördert er junge Künstler und engagiert sich dafür, Gegenwartskunst nicht nur in den öffentlichen Raum, sondern auch in private Wohnzimmer zu bringen.

Im eigenen Rhythmus

©Alciro Theodoro da Silva

Die US-Amerikanerin Nina Holland lebt ihren Traum. Angespornt durch ihr langjähriges Idol Gerhard Steidl zog sie einst nach Göttingen und gründete den Little Steidl Verlag. Hier erledigt die Gestalterin jeden Arbeitschritt selbst und nimmt sich alle Zeit der Welt, um das perfekte Kunstbuch zu erschaffen.

Im freien Fall

Rupert Fabig über seine Begegnung mit dem Gigaswing

Ohne Netz und doppelten Boden – bei Harzdrenalin wird nichts ausgelassen, um die eigenen Grenzen zu erleben. Ein Selbsterfahrungstrip mitten im Harz.

Lust auf Langeweile

Der Sartorius-Chef im Gespräch mit dem BG-Geschäftsführer

Sartorius-Chef Joachim Kreuzburg und BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen sprechen nach dem Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga über mehr Geld von Sponsoren und darüber, warum es mal wieder Zeit für eine Saison ohne Aufreger ist.

Läuft bei ihm

©Alciro Theodoro da Silva

Als Intendant der Gandersheimer Domfestspiele will Achim Lenz wieder Leben in die Provinz bringen. Der Schweizer erzählt, warum ihm das deutsche Publikum das liebste ist und welche Rolle Emotionen bei ihm spielen.