Erfolgsgeschichten

Jedes Training zählt

©Alciro Theodoro da Silva

Als Steffen Baumbachs kleine Nichte vor einigen Jahren an Krebs verstarb, startete der Triathlet seine Initiative für das Elternhaus für das krebskranke Kind. In der Corona-Krise organisierte er den ersten Göttinger Sololauf. Damit und mit den bisherigen Spenden knackte er gemeinsam mit anderen Sportbegeisterten die 100.000-Euro-Marke.

Positiv bleiben

©Stephanie Wolff Photography

Als das Virus die Welt erobert, sieht und hört man Marc Wallert auf allen Kanälen, sein Buch landet auf der Bestsellerliste. Mit seiner Erfahrung als Entführungsopfer ist er in diesen Tagen gefragter Experte für Resilienz und hilft Menschen und Unternehmen dabei, gestärkt durch die Krise zu gehen.

Für euch gekocht!

©Stephan Beuermann

Kochen ist mein Leben – sagt Sternekoch Daniel Raub von der Genießer Stube im Landhaus Biewald. Doch was macht ein Koch, wenn keine Gäste mehr zu ihm kommen dürfen? Er wird kreativ.

Echte Begegnungen

©Ilka Daerr

Als eines der ersten Theater landesweit begann das Deutsche Theater in Göttingen, wieder eine Bühne zu bespielen. Allerdings mussten Schauspieler und Zuschauer gleichermaßen neues Terrain betreten – beziehungsweise befahren.

Rezepte aus der Krise

©Miriam Merkel

Die Restaurantbesitzer Vincenzo Luggeri vom Little Italy und Peter Goldmann vom Havana gehören seit Jahren zur Göttinger Gastroszene. In der Zeit des Lockdowns haben die beiden nicht nur einander besser kennengelernt, sondern ihre Küche auch vielen anderen Menschen näher gebracht.

Leben voller Gegensätze

©Alciro Theodoro da Silva

Mit 27 Jahren gründete Stephan Ferneding seine erste Firma. Mit 44 ging er in die Insolvenz und kaufte nur kurze Zeit später sein eigenes Unternehmen zurück, um es erfolgreich weiterzuführen. Sein Leben ist eine Erfolgsgeschichte voller Höhen und Tiefen – aber noch mehr eine Hommage an die Wertschätzung für das Leben an sich.

Hochzeit mit Umwegen

©Wilvorst

Der Northeimer Spezialist für festliche Herrenmode Wilvorst ließ die Nähmaschinen auch in der Krise nicht stillstehen. Allerdings wurden kurzfristig die Modelle geändert.

Die Bühne anders sehen

©Alciro Theodoro da Silva

Was die Kulturszene besonders auszeichnet, ist die Kunst, Neues zu erschaffen. In der derzeitigen Situation geht sie sogar einen Schritt weiter und erfindet sich selbst neu: als digitale Kunst.

Angst braucht Mut

©Alciro Theodoro da Silva

Versicherungsexpertin Ines Freiboth kennt die Kraft, die aus Krisen erwächst. Mit 32 Jahren verliert die zweifache Mutter bei einem Autounfall ihren Ehemann. Sie sitzt auf dem Rücksitz – und überlebt. Aus diesem persönlichen Schicksalsschlag heraus entsteht ihre neue Lebensaufgabe.