Aktuelles aus der Region

Sascha John neuer Vorstandssprecher der Wirtschaftsjunioren

© IStockPhoto/Celal Teber

Der neue Vorstand steht fest: Nach jahrelanger engagierter Vorstandstätigkeit standen Gregor Brune (Architekten Brune und Brune) und Leif Aertel (Rechtsanwaltskanzlei Aertel) nicht mehr zur Wahl. Neu in den Vorstand gewählt wurden Katharina Berndt (Raumausstattung Vespermann) und Martin König (Bankhaus Hallbaum). Weiterhin im Vorstandsteam...

Südniedersachsenprojekte starten durch

©freeimages: magicmarie

Jetzt, fast ein Jahr nach dem feierlichen Auftakt des Südniedersachsenprogramms in Einbeck, beginnen die Projekte durchzustarten: Bewilligt wurden bereits Großprojekte wie das Sekundärrohstoffzentrum (mit 4,2 Millionen EU Fördersumme), sowie das Modellprojekt Dorfmoderation (mit 337.000 Euro Fördersumme). Regionale Kooperationsprojekte wie z...

Piller legt Unternehmenszahlen vor

Detlev Seidel / ©Piller Group GmbH

Die Piller Gruppe mit Hauptsitz in Osterode kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken. Der Umsatz konnte um fünf Prozent auf 191 Millionen Euro und der Auftragseingang um circa sieben Prozent auf 201 Millionen Euro gesteigert werden. Haupttreiber der positiven Entwicklung waren große Aufträge in Deutschland, Australien und den...

Eine Kommune für alle

©Supreet Vaid

Am gemeinsam von Stadt und Landkreis initiierten Modellprojekt „Inklusion Bewegen“ haben sich über das vergangene Jahr hinweg mehr als 100 Menschen aktiv beteiligt. Gemeinsam wurden Hindernisse und Barrieren für Menschen mit Behinderung in den Blick genommen und Ansätze für einen „kommunalen Fahrplan zu einem inklusiven Gemeinwesen“...

Strafprozesskosten nach Verkehrsunfall nicht steuerlich absetzbar

SBZW - Prozesskosten nach Unfall nicht steuerlich absetzbar/ ©Freeimages: Jason Morrison

Mit (noch nicht rechtskräftigem) Urteil vom 22. Januar 2016 (4 K 1572/14) hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz (FG) entschieden, dass die Kosten eines Strafprozesses auch dann nicht steuerlich absetzbar sind, wenn die Straftat auf einem Verkehrsunfall beruht, der sich bei einer Dienstreise ereignet hat.