Tarifänderungen bei den Stadtwerken Göttingen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Die Stadtwerke Göttingen werden zum 1. April 2007 die Tarife senken und mit gögas ein neues Produkt auf den Markt bringen, das Unternehmen und Haushalte spürbar entlastet.

Die Tarife der Grund- und Ersatzversorgung der Stadtwerke Göttingen AG sinken zum 1. April 2007 um netto 0,28 Cent je Kilowattstunde (kWh). Das hat der Aufsichtsrat des Unternehmens in der jüngsten Aufsichtsratssitzung beschlossen. Zudem führen die Stadtwerke zum 1. April mit „gögas“ ein neues Produkt mit einem Netto-Grundpreis von 10 Euro monatlich sowie einen Netto-Arbeitspreis von 4,20 Cent je kWh ein. Dieser Sondervertrag wird über das Internet vertrieben und wird Haushalte und Unternehmen entlasten, die einen Verbrauch von mehr als 9.056 kWh jährlich verzeichnen.