Schlagwort - Göttinger Literaturherbst

Zwei unter einem Dach

v.l.n.r.: Hilmar Beck, Johannes-Peter Herberhold, Gesa Husemann, Stephan Lohr, Anja Johannsen (Mitte), Nina Hornig, Charles de Picciotto

Der Göttinger Literaturherbst und das Literarische Zentrum gründen das Literaturhaus Göttingen.

Nachgeholte Lesungen

Für zwei Highlight-Veranstaltungen des Göttinger Literaturherbstes, die aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden mussten, gibt es nun im kommenden Jahr Nachholtermine. Am Eröffnungsabend des Festivals, dem 29. Oktober 2021, liest Robert Seethaler um 19 Uhr im Alten Rathaus. Die Veranstaltung Der Nasse Fisch mit Benno Fürmann und...

Göttinger Literaturherbst on Air

©Dietrich Kühne

Am vergangenen Sonnabend, den 17. Oktober 2020, fiel der Startschuss für den Göttinger Literaturherbst. Niedersachsens größtes Literaturfestival präsentiert bis zum 1. November 60 Lesungen in Göttingen und der Region Südniedersachsen.

On Air Richtung Zukunft

©pixabay Pexels

Der Göttinger Literaturherbst, Niedersachsens größtes Literaturfestival, feiert allen Widrigkeiten zum Trotz auch in diesem Jahr ein Fest der Gegenwartsliteratur. Hierfür wurde ein Corona-Konzept erarbeitet, begleitet von einer Digitaloffensive, die alle Veranstaltungen umfasst. 60 Lesungen an 21 ausgewählten Orten stehen vom 17. Oktober bis...

Literaturherbst On Air

v.l.: Dr. Joachim Kreuzburg und Hans-Peter Herberhold

Göttinger Literaturherbst stellt mit Digitalangebot die Weichen Richtung Zukunft Sartorius unterstützt die digitale Umsetzung mit IT Know-how und finanziellen Mitteln in Höhe von 50.000 Euro

Meinungsfreiheit

©Dietrich Kuehne

Am 26. November wird um 19 Uhr im Alten Rathaus die Literaturherbst-Lesung mit Thomas de Maizière nachgeholt. Die Diskussion zum Thema Meinungsfreiheit wurde, wie sicherlich alle mitbekommen haben, in den Medien sehr intensiv geführt.