Systemisches Denken

© VAK Verlagsgruppe GmbH
Text von: redaktion

Das ohnmächtige Gefühl, dass uns alles über den Kopf wächst! Viele Puzzleteile des alltäglichen oder beruflichen Lebens ergeben immer seltener ein Ganzes für den Einzelnen. Systemisches Denken hilft im Ganzen zu denken und Probleme schon vorzeitig zu entschärfen.

Das Buch „Die Lösung lauert überall“ von Joseph O’Connor und Ian McDermott befasst sich mit der optimierten Umsetzung von Gedanke-Handlung-Prozessen. Oft reichen logische Ursache-Wirkungs-Prinzipien nicht aus um Lösungen für Probleme zu finden. Die Kunst fernab vom Ist-Zustand in einen Wird-Trend zu abstrahieren ist trainierbar und erleichtert tägliche Handlungsabläufe.

Systemisches Denken kann helfen bei: Übersteuerung (d.h. weniger Hau-Ruck-Maßnahmen mit anschließender Korrektur), Antizipation von Entwicklungen (d.h. weniger Überraschungseffekt bei scheinbar ungeahnten Ereignisketten) woraus ein größeres Folgen- und Verantwortungsbewusstsein entstehen kann. Komplexe Handlungsfelder im privaten oder beruflichen Umfeld können durch vernetztes Denken entschärft werden.

Das Buch stellt verschiedene Methoden zum Training vor, unter anderem NLP (=Neurolinguistisches Programmieren) Techniken, verständlich und unterhaltsam formuliert.

Das Buch „Die Lösung lauert überall- Systemisches Denken verstehen und nutzen“ ist erschienen bei VAK Verlagsgruppe GmbH und kostet 20,80 Euro.