Symphonisches Gospeloratorium

© Kulturbüro Göttingen
Text von: redaktion

Am 14. Oktober erwartet das Göttinger Publikum ein ganz besonderes Konzertereignis. Das brandneue Werk “Going home“ des bekannten Komponisten Ralf Grössler (Gospelmesse “Mass of Joy“; Gospeloratorium “Prince of Peace“) wird am 14. Oktober um 15 Uhr in der St. Johanniskirche, Göttingen zu hören sein.

Das Werk wird am 5. Oktober in der Alexanderkirche in Wildeshausen uraufgeführt.

Es handelt sich um eine Komposition, die verschiedenste Stilelemente miteinander verbindet. Traditionelle Choralmelodien, wie „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“ oder „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, sind verwoben mit Elementen des Blues; klassische Fuge wird kombiniert mit Gospelsongs.

„Going home“ erzählt die Geschichte des Volkes Israel auf dem Weg heraus aus Ägypten bis hin ins gelobte Land.

So wie das Volk unterwegs war, so werden auch die beiden Chöre (Gospelchor „Joyful Voices“ und die Kantorei der Alexanderkirche Wildeshausen) in der Johanniskirche „unterwegs“ sein.

Aus beiden Chören wurden zudem Kleinchöre gebildet, die von den Emporen singen werden.

Die Solisten sind der US-Amerikaner und Gospelsänger Dennis Legree, Bariton, der den Part des Moses singen wird und Jan Dinger, Tenor, als Josua. Begleitet werden die Chöre durch das Symphonic Gospel Orchestra, das sich aus Musikerinnen und Musikern aus ganz Norddeutschland zusammensetzt.

Am Klavier, Peter Hamburger; Saxophon, Lorenz Hargassner und am Drum-Set: Joachim Dölker, der schon mit den Skorpions auf Welttournee war.

Die Gesamtleitung hat der Komponist Ralf Grössler.

Platzkarten für das Konzert gibt es bei allen bekannten Vorverkaufstellen und unter www.reservix.de.