sycor war 2006 erfolgreich

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Mit einem Umsatzplus von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr konnte der Göttinger IT-Dienstleister die Gesamtleistung auf 23 Millionen Euro steigern.

„Im Jahr 2006 sind wir durch gezielten Personalaufbau – vor allem an unseren internationalen Standorten – gewachsen. Mit dem strategischen Kauf des Beratungsunternehmens NACUS sind wir zudem zu einem der größten Dienstleister im Bereich der ERP-Software Microsoft Dynamics geworden“, zieht Marko Weinrich, Geschäftsführer der SYCOR GmbH, Bilanz. Garant für den Erfolg sei die Qualität ihrer Dienstleistungen und Lösungen. „Wir konzentrieren uns auf Branchen, in denen wir und unsere Berater über fundiertes Prozess-Know-how verfügen“, erklärt Weinrich den Ansatz des Unternehmens.

Auch für das Jahr 2007 strebt die sycor-Firmengruppe weltweit Wachstum an, das vor allem durch Folgeaufträge zufriedener Kunden und den gezielten Ausbau der vorhandenen Netzwerke realisiert werden soll. Bestehen bleibe, so Weinrich, der klare Branchenfokus und die hohen selbstgesteckten Qualitätsansprüche.

„Wir blicken sehr optimistisch in die Zukunft. Allerdings haben wir ein Problem: Wir bekommen nicht ausreichend qualifiziertes Fachpersonal“, beschreibt Weinrich ein weit verbreitetes Problem der Branche. „Gute und erfahrene Senior-Berater im SAP-Umfeld würden wir sofort einstellen.“