sycor wächst in den USA

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Bis zum Jahr 2009 beabsichtigt die sycor mit Sitz in Göttingen, ihre Belegschaft auf dem nordamerikanischen Markt auf über 60 Mitarbeiter zu vervierfachen.

Als Hauptsitz für ihre ehrgeizigen Pläne wählte die sycor Pittsburgh aus. Der Bundesstaat Pennsylvania und der Verwaltungsbezirk Allegheny County stellten deshalb Ende März eine

Drei-Jahres-Förderung von 440.000 Dollar zur Verfügung.

Auf einer Pressekonferenz am 28. März 2007 verkündete James Marczak (Foto), Präsident und CEO von SYCOR AMERICAS Inc., in Pittsburgh über 40 neue Arbeitsplätze bis zum Jahr 2009 schaffen zu wollen. Nach längeren Studien hatte das Unternehmen Pittsburgh als Hauptsitz ausgewählt und weitere Optionen, darunter Montreal, verworfen. Um die ehrgeizigen Pläne zu unterstützen und das geplante Wachstum zu realisieren, erhielt die sycor vom Bundesstaat Pennsylvania und dem Verwaltungsbezirk Allegheny County eine Drei-Jahres-Förderung in Höhe von 440.000 Dollar.

Im Rahmen der Pressekonferenz überreichte der Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Dennis Yablonsky, den Scheck zusammen mit Dan Onorato, Leiter des Verwaltungsbezirks Allegheny County, an James Marczak und Dr. Marko Weinrich, Geschäftsführer der SYCOR GmbH.

„Die großzügige Unterstützung werden wir gezielt für unser Ausbildungs-und Personalbeschaffungsprogramm nutzen. Zusätzlich werden wir selbst drei Millionen Dollar in den Ausbau unseres Firmensitzes in Pittsburgh investieren?“, erklärte James Marczak. Auch erläuterte er: „Aufgrund unseres Wachstums reichen unsere derzeitigen Büroräume in Pittsburgh nicht mehr aus, sodass wir im Mai in eine mehr als doppelt so große Bürofläche umziehen werden.“